King of Pop: Nie dagewesene Grammy-Ehrung

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die Grammy-Veranstalter erweisen dem King of Pop eine noch nie dagewesene Ehre.

New York - Die Grammy-Veranstalter erweisen dem King of Pop eine noch nie dagewesene Ehre: Erstmals in der Geschichte des wichtigsten US-Musikpreises wird es für einen verstorbenen Künstler eine Filmpräsentation geben.

Darunter soll eine 3-D-Aufzeichnung des “Earth Songs“, die bei Proben Michael Jacksons vor seinem im Juli vergangenen Jahres geplanten Comebacks gemacht wurde. Zu der Konzertserie in London kam es nicht mehr - Jackson starb 50-jährig am 25. Juni 2009. Die posthume Ehrung soll ein zentraler Bestandteil der 31. Grammy-Verleihung sein, teilte die veranstaltende Recording Academy am Dienstag in New York mit.

Zu dem Jackson-Clip sollen live die Musiker Usher, Celine Dion, Carrie Underwood, Jennifer Hudson und Smokey Robinson auftreten, hieß es weiter. Die Proben für den “Earth Song“ waren bereits teilweise in der Dokumentation “This Is It“ zu sehen. Bei der Grammy-Gala soll der Song in voller Länge und in 3-D präsentiert werden - Fernsehzuschauer müssten eine Spezialbrille aufsetzen, um diesen Effekt zu sehen. Die Grammys werden am 31. Januar vergeben.

dapd

Zurück zur Übersicht: Stars

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser