König lässt Flüchtlinge im Schloss wohnen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
König Albert II und Königin Paola von Belgien

Brüssel - Helfer in der Not: Der belgische König Albert II. (77) lässt kostenlos Flüchtlinge in seiner Sommerresidenz in Ciergnon wohnen. Seine Untertanen müssen aber ihren Teil dazu beitragen.

Derzeit sei eine vierköpfige Familie aus dem Balkan in einem Nebengebäude des königlichen Schlosses in den Ardennen untergebracht, berichtete die Tageszeitung „Het Laatste Nieuws“ am Mittwoch. Der Königspalast bestätigte auf Anfrage die Informationen des Blattes.

Untertanen zahlen Kosten für Strom und Wasser

Der Monarch war in die Kritik geraten, nachdem bekannt wurde, dass die Gemeinde die Kosten für Strom und Wasser übernehmen muss. Daraufhin stellte Belgiens Ministerpräsident Elio Di Rupo klar, dass die Miete frei sei. Den Angaben zufolge wohnt die Flüchtlingsfamilie bereits seit 2009 auf dem königlichen Anwesen.

Diese Bürgerlichen haben in Königshäuser eingeheiratet

Diese Bürgerlichen haben in Königshäuser eingeheiratet

Angesichts der Kältewelle gibt es in Belgien eine politische Debatte über die Unterbringung von Flüchtlingen und Obdachlosen.

dpa

Zurück zur Übersicht: Stars

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser