Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Kylie steht auch auf Frauen

Sydney - Warum nicht? Sängerin Kylie Minogue ist zwar mit dem spanischen Männermodel Andres Vemencoso liiert, gibt aber zu, Frauen ebenfalls anziehend zu finden.

So sexy ist Kylie:

Erotisch und fantasivoll: Kylie Minogue

 © dpa
 © dpa
 © dpa
 © dpa
 © dpa
 © dpa
 © dpa
 © dpa
 © dpa
 © dpa
 © dpa
 © dpa
 © dpa
 © dpa
 © dpa
 © dpa
 © dpa
 © dpa
 © dpa
 © dpa
 © dpa
 © dpa
 © dpa
 © dpa
 © dpa
 © dpa
 © dpa
 © dpa
 © dpa
 © dpa
 © dpa
 © dpa
 © dpa
 © dpa

Und obwohl sie diesen Neigungen nie nachgab, findet Minogue nichts schlimm daran, ein Mädel von der Ferne zu bewundern.

Im Interview mit dem spanischsprachigen Magazin 'Max Mexico' äußerte sie: "Ich habe mich auch schonmal von Frauen angezogen gefühlt. Ich bin von Natur aus eine Exhibitionistin und ein Teil von mir flirtet einfach drauflos. Doch obwohl ich Frauen attraktiv fand, habe ich nie etwas mit ihnen gemacht."

Kylie Minogue war kürzlich in den französischen Alpen im Lapdancing- Club 7th Heaven unterwegs, wo sie das dasrgebotene Programm angeblich sehr genoß. Medienberichten zufolge soll sie sich die Tänzerinnen ganz genau angesehen haben und nicht schockiert gewesen sein, als die sich vor ihren Augen entblößten.

Auch räumte die Sängerin einmal ein, in Schauspielerin Tallulah Bankhead verliebt gewesen zu sein, die 1968 verstarb. Im Wortlaut gab sie zu Protokoll: "Für sie wäre ich lesbisch geworden. Sie war eine faszinierende und exotische Frau. Es gab viel an ihr, was bewundernswert war."

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare