Lady Gagas Bulimie-Beichte

+
Selbstbewusst? Das war Lady Gaga nicht immer.

Los Angeles - Lady Gaga litt zur Schulzeit an Bulimie. Das gestand die Pop-Prinzessin bei einer Pressekonferenz. Warum sie den Absprung von der gefährlichen Krankheit schaffte:

Sie wirkt so selbstbewusst und stark. Doch zur Highschool-Zeit war Lady Gaga alles andere als das. Denn damals litt die Sängerin an Bulimie. "In der High School habe ich mich ständig übergeben", gestand die 25-Jährige bei einer Pressekonferenz an einer Schule in Los Angeles. Wie dailymail.co.uk berichtet, wollte Lady Gaga "eine kleine dünne Ballerina sein, war aber eine üppige Italienerin, deren Vater jeden Abend Fleischbällchen serviert hat."

Ihrer Karriere zuliebe riss sich die Exzentrikerin dann doch zusammen. Nicht nur, dass der Körper an der Krankheit zugrunde geht. Auch für die Stimmbänder ist das ständige Erbrechen Gift.  "Es verschlechterte meine Stimme, also musste ich aufhören." Heute möchte Lady Gaga Vorbild sein. "Diese Diät-Kriege müssen enden." Und sie betont, dass es für Betroffene wichtig ist, sich die Probleme von der Seele zu reden. "Es fällt schwer, aber man muss mit jemandem darüber sprechen."

tz/mm

Zurück zur Übersicht: Stars

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser