Lagerfeld lobt Kates Kleid und lästert über Lady Di

Paris - Wenn das Prinzessin Diana gehört hätte: Modeschöpfer Karl Lagerfeld hat sich begeistert über das Hochzeitskleid von Herzogin Catherine geäußert, aber einen wenig netten Vergleich mit dem von Lady Di angestellt.

“Das Kleid von Diana war nicht so schön“, kommentierte Lagerfeld am Freitag im französischen Fernsehen. Die Robe von Alexander-McQueen-Designerin Sarah Burton für Kate dagegen sei bis ins Detail viel raffinierter. Das Kleid der 1997 gestorbenen Mutter von Ehemann William habe eher an eine Gardine aus weißem Seidentaft erinnert, lästerte Lagerfeld.

London feiert sein Traumpaar - Die Fotos der Küsse

London feiert sein Traumpaar - Die Fotos der Küsse

Das Outfit von Kate beschrieb der Chefdesigner des Modehauses Chanel hingegen als elegant und chic. “Es ist sehr hübsch, relativ klassisch, aber das passt in dieser Umgebung.“ Der Entwurf erinnere ihn ein wenig an die 50er Jahre der Marilyn Monroe oder das Brautkleid von Queen Elizabeth II.

“Die Spitze ist schön, vor allem der bestickte Schleier. Dazu das nicht zu hoch gesetzte Diadem ohne einen großen Haarknoten. Das ist bezaubernd“, kommentierte Lagerfeld. Auch der Braut als Person zollte er Respekt: “Kate ist eine moderne junge Frau, eine Lindsay Lohan die keinen Mist baut.“ Lagerfeld gab zu, dass auch ihn die Aufgabe gereizt hätte, das Kleid für Kate zu entwerfen. “Ich habe eine Skizze für ein Magazin gemacht, aber ich bin halt kein Engländer“, sagte der in Paris lebende Deutsche.

Auch viele Hochzeitgäste bekamen seinen Spott ab. “Sie hat ein Sofa auf dem Rücken“, lästerte Lagerfeld über einen weiblichen Gast mit einem seltsam bedruckten Kleidungsstück.

Über den gelben Mantel von Queen Elizabeth II. ließ sich Lagerfeld zu keinem Kommentar hinreißen. Zur Uniform von ihrem Ehemann sagte er: “Das ist auf alle Fälle besser als ein hässlicher Anzug.“

dpa 

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Stars

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser