Tobi Angerer: Hochzeit in der Heimat

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Seeon - Doppelt genäht hält besser! Das dachte sich auch Tobias Angerer und gab daher seiner Romy am vergangenen Wochenende zum zweiten Mal das "Ja-Wort". Diesmal allerdings in seiner Heimat.

Bereits im Oktober vergangenen Jahres hatte Tobias Angerer in Dresden seiner Romy das "Ja-Wort" gegeben. Damals noch vor dem Standesamt. Aber der zweifache Gesamtweltcupsieger im Skilanglauf dachte sich wahrscheinlich: Doppelt genäht hält besser. Deshalb haben sich die Beiden am vergangenen Wochenende in Seeon nochmal kirchlich trauen lassen.

Wie das Traunsteiner Tagblatt berichtet, gingen die Feierlichkeiten am Donnerstag mit einem Polterabend im Traunsteiner Cafè "Nanu" los. Am Samstag dann folgte die große Hochzeitsfeier mit 300 geladenen Gästen. Darunter auch viele prominente Gesichter wie Olympiasieger Axel Teichmann, Box-Weltmeister Sven Ottke und der Skilangläufer Rene Sommerfeld. Für die Rede beim Gottesdienst war Bruder Christian von Maria Eck zuständig.

Anschließend ging es ab zur Hochzeitsfeier auf Schloss Amerang. Auch der Tobi-Angerer-Fanclub war zur Party eingeladen und sorgte mit einigen lustigen Einlagen für gute Stimmung bei den Gästen. Zum Abschluss der Feierlichkeiten gab es dann am Sonntag noch einen Brunch am Chiemsee.

Aber Tobias Angerer hat nicht lange Zeit, die schönen Eindrücke von seiner Hochzeit auf sich wirken zu lassen. Am Montag geht es für den Sportler bereits wieder los mit dem Training für die Weltmeisterschaft in Oslo sein. Und vielleicht hat er ja auch so viel Erfolg in der norwegischen Hauptstadt wie unser Goldkehlchen Lena.

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Stars

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser