Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Technische Probleme

Panne an Londons Tower Bridge

Fahrzeuge stehen auf der Zufahrtsstraße der Tower Bridge im Stau, nachdem die Brücke geöffnet wurde. Foto: Victoria Jones/PA Wire/dpa
+
Fahrzeuge stehen auf der Zufahrtsstraße der Tower Bridge im Stau, nachdem die Brücke geöffnet wurde. Foto: Victoria Jones/PA Wire/dpa

Die Klappbrücke über die Themse in der britischen Hauptstadt hat sich am Samstag öffnen lassen - aber nicht mehr schließen.

London (dpa) - Londons berühmte Tower Bridge ist am Wochenende im hochgeklappten Zustand stehengeblieben und stundenlang nicht passierbar gewesen. Als Grund dafür nannte die Kommune technische Probleme.

Das mittlere Stück der Klappbrücke über der Themse im Zentrum der britischen Hauptstadt kann geöffnet werden, um größeren Schiffen die Durchfahrt zu gewähren. Am Samstagabend wurde die Brücke zunächst für Fußgänger wieder geöffnet, aber nicht für den Autoverkehr, wie die Behörden mitteilten. Dies blieb auch am Sonntag so.

Die bei Touristen beliebte Brücke wurde im späten 19. Jahrhundert erbaut. Die Klappen wurden ursprünglich mit einer Dampfhydraulik bedient. Seit den 1970er Jahren wird das Öffnungssystem mit Öl und Strom betrieben.

© dpa-infocom, dpa:200823-99-272872/3

Kommentare