Ein Dirndl wie angegossen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim – Immer Frauen lassen sich ihr Dirndl maßschneidern. In stundenlanger Handarbeit entstehen Kleider, die einen über Jahre begleiten. Wir haben eine Schneiderei besucht und beim entstehen der Dirndl zugeschaut. *Video*

Nach dem Maß nehmen geht es gleich los: Stoff wird zurecht geschnitten und das Surren der Nähmaschine geht los: ein Dirndl entsteht. Trotz wirtschaftlich schlechterer Zeiten können sich die Schneiderinnen nicht über mangelnde Aufträge beschweren – und je näher das Herbstfest rückt, desto mehr gibt es zu tun. Handwerklich herausfordernd ist das Oberteil des Dirndl: Hier muss für die perfekte Passform alles wie angegossen sitzen. Bei den Stoffen greifen die Kundinnen vermehrt zu Brombeer- und Fliedertönen. Stark im kommen ist Türkis.Wert legen die Dirndl-Damen auch auf besondere Details, wie Rüschen oder spezielle Ausschnitte. Nicht fehlen darf beim Maßdirndl das richtige, gern auch originelle, Mieder.

(red-ro24/cs)

Rubriklistenbild: © cs

Zurück zur Übersicht: Stars

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser