Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Weltwirtschaftsforum

Matt Damon in geliehenen Klamotten in Davos

Matt Damon hat sein Kofferproblem nicht aus der Bahn geworfen. Foto: Michel Euler/AP/Archiv
+
Matt Damon hat sein Kofferproblem nicht aus der Bahn geworfen. Foto: Michel Euler/AP/Archiv

Matt Damon ist zum Weltwirtschaftsforum nach Davos gereist. Der Schauspieler ist wohlbehalten eingetroffen, sein Koffer aber nicht. Aber wozu hat man Freunde?!

Davos (dpa) - Hollywood-Star Matt Damon (48) musste in geliehenen Klamotten vor die Unternehmer-Elite am Weltwirtschaftsforum in Davos treten. Der Grund: Auf dem Weg in die Schweiz war sein Koffer verloren gegangen, wie die Boulevardzeitung «Blick» berichtete.

Glücklicherweise sei er mit einem Freund unterwegs gewesen, dessen Sachen ihm passten, sagte Damon einer US-Zeitschrift. Er trat zwar in Jeans, aber mit Hemd, Pullover und geliehener Anzugjacke auf.

Damon warb in Davos für ein soziales Projekt mit Kleinkrediten zur Wasserversorgung, das er mitgegründet hat. Nach Angaben der Fluggesellschaft wurde das Koffer-Problem zügig gelöst, berichtete der «Blick».

Kommentare