Nach niederschmetternder Diagnose im letzten Jahr

Mette-Marit: Prinzessin fehlt bei Staatsbesuch - wie steht es um ihre Gesundheit?

+
Sorge um Mette-Marit: Die Prinzessin ist schwer krank. Wie steht es aktuell um ihre Gesundheit?

Letztes Jahr wurde bekannt, dass die norwegische Prinzessin an einer schweren Krankheit leidet. Jetzt ist es still um sie geworden; bei einem Staatsbesuch ließ sie ihren Mann allein. Hat sich ihr Zustand etwa wieder verschlechtert?

Viele Mädchen träumen davon, Prinzessin zu sein. Für sie wurde der Traum wahr: Mette-Marit schien alles zu haben - einen treusorgenden Ehemann, zauberhafte Kinder, ein Leben im Luxus. Doch dann die schockierende Diagnose: Im Herbst letzten Jahres wurde bekannt, dass die Frau des norwegischen Kronprinzen Haakon krank ist, schwer krank sogar. Mette-Marit leidet an einer chronischen Lungenfibrose - eine unheilbare, tödliche Krankheit, bei der sich das Bindegewebe der Lunge immer wieder entzündet, was die Sauerstoffaufnahme immer mehr erschwert. 

Mette-Marit tapfer nach schockierender Diagnose

Dennoch gab sich Mette-Marit immer tapfer: Denn obwohl, wie vom norwegischen Königshaus bestätigt, die Arbeitskraft der Prinzessin nach der Diagnose stark eingeschränkt ist, erschien sie trotzdem immer wieder zu öffentlichen Terminen. Weiter hieß es aber, es werde Phasen geben, an denen Mette-Marit keine offiziellen Aufgaben übernehmen könne - vor allem, während der Behandlung oder in Zeiten, wenn die Krankheit spürbar sei. 

 „Obwohl solch eine Diagnose mein Leben einschränken wird, bin ich froh, dass die Krankheit so früh entdeckt wurde“, gab sich die Prinzessin trotz allem optimistisch. „Mein Ziel ist es immer noch so gut wie möglich zu arbeiten und am offiziellen Programm teilzunehmen“.

Das gelang ihr in der Vergangenheit auch vergleichsweise gut. Doch jetzt zeigte sich Kronprinz Haakon ohne seine Frau in der Öffentlichkeit. Seither sind die Norweger in Sorge: Geht es der beliebten Monarchin aktuell etwa wieder schlechter?

Kronprinzessin fehlt bei Staatsbesuch

In der vergangenen Woche musste Kronzprinz Haakon alleine zum Auftakt des südkoreanischen Staatsbesuches erscheinen. Wie die Gala berichtet, fehlte von seiner Frau jede Spur. Auch auf ihrem Instagram-Account ist es ruhig geworden um Mette-Marit. So liegt ihr letzter Post ebenfalls bereits einen Monat zurück und zeigt nicht einmal sie selber, sondern nur den Sonnenuntergang an einem felsigen Strand. 

Auch Norwegens Königin ist krank

Doch nicht nur die Kronprinzessin, sondern auch die Königin Norwegens war bei dem Empfang abwesend. Denn auch Sonja von Norwegen muss gerade einige Termine absagen. Auch die Mutter von Prinz Haakon ist derzeit krank und muss sich auskurieren. Wie t-online in Berufung auf eine Pressemitteilung erklärt, leide die Monarchin derzeit an einer Infektion am rechten Fuß. Grund zur Sorge bestünde allerdings nicht. 

Zu Mette-Marits aktuellem Gesundheitszustand hingegen kam von offizieller Seite bislang noch kein Statement, aber die Kronprinzessin scheint sich zurückgezogen zu haben. Es bleibt zu hoffen, dass sie tatsächlich Ruhe findet und wieder Kraft tanken kann, um ihren tapferen Kampf gegen die Krankheit weiterhin so bravurös zu meistern. 

Mit ganz anderen Sorgen hat indes das britische Königshaus zu kämpfen, denn die Queen und ihr Ehemann sollen momentan erstaunlich viel Zeit getrennt voneinander verbringen. Auch in Bezug auf Harry kursieren derzeit unschöne Gerüchte, denn der Prinz soll ein Model gedatet haben, obwohl er schon mit Meghan zusammen war. 

Zurück zur Übersicht: Stars

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT