Monica Lierhaus liegt nach schwerem Sturz in Klinik

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Monica Lierhaus liegt nach einem Sturz im Krankenhaus.

Hamburg - Schon wieder ist ihre Familie in Sorge um sie: Die ehemalige „Sportschau“-Moderatorin Monica Lierhaus ist beim Treppensteigen schwer gestürzt. Jetzt liegt die 40-Jährige im Krankenhaus.

Sie habe sich fünf Rippen gebrochen, sagte der Lebensgefährte von Monica Lierhaus, Rolf Hellgardt, der Bild-Zeitung. „Es ist zwar sehr schmerzhaft, aber alles in allem hatte sie Glück im Unglück. Es hätte viel schlimmer ausgehen können“, zitiert ihn die Zeitung. Der Notzarzt habe die 40-Jährige in ein Hamburger Krankenhaus gebracht. Dem Zeitungsbericht zufolge habe sich der Zustand von Lierhaus stabilisiert.

Ihr neuer Arbeitgeber, die ARD-Fernsehlotterie, zeigte sich zuversichtlich, dass Lierhaus wie geplant in einigen Wochen ihre erste Sendung moderiert. Zu Terminausfällen und Verzögerungen werde es nicht kommen, sagte ein Sprecher am Mittwoch in Hamburg. „Ihren Aufgaben der nächsten Wochen wird Lierhaus wie geplant nachgehen können.“ Lierhaus habe erst letzten Donnerstag für Probeaufnahmen zur Ziehungssendung vor der Kamera gestanden.

Im April besuchte Lierhaus bei ihrem ersten Termin als Botschafterin der Fernsehlotterie ein Mutter-Kind-Haus in Hamburg. Der Besuch in der Einrichtung war ihr erster öffentlicher Auftritt seit dem 5. Februar, als sie bei der Verleihung der „Goldenen Kamera“ war.

Am 6. Januar 2009 war Lierhaus zuletzt als Moderatorin im Fernsehen zu sehen gewesen. Eine Woche später informierte die ARD über eine schwere Erkrankung der Moderatorin, die nach einer Operation im künstlichen Koma lag.

dapd

Zurück zur Übersicht: Stars

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser