Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Motörhead-Sänger

Lemmy findet Ohrstöpsel beim Konzert "unfair"

Berlin - Lemmy, Sänger der Heavy-Metal-Kultband Motörhead, lehnt Ohrstöpsel beim Konzert kategorisch ab. Der Grund ist jedoch nicht sehr schmeichelhaft für seine Musik.

Lemmy Kilmister (68), Sänger der Heavy-Metal-Band Motörhead, trägt bei Konzerten keinen Lärmschutz. „Ohrstöpsel sind unfair“, sagte er dem Magazin „Spiegel“. „Wenn man sich entscheidet, diese Art Lärm zu machen, hat man eine gewisse Verantwortung. Nur andere Menschen zuzudröhnen und sich selbst fein rauszunehmen gilt nicht.“ Ans Aufhören denke er nicht. In seinem Beruf gebe es keinen Zeitpunkt, an dem man mit ein paar freundlichen Worten und einer goldenen Uhr in den Ruhestand geschickt werde. „Sehen sie diese Uhr. Hat mich zehn Dollar gekostet. Ich schätze, sie muss noch ein paar Jahre laufen.“

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare