Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Privatsphäre nur noch Wunschdenken?

Nach der Trennung von Cathy: Das sagt Mats Hummels „neue Flamme“

Fußball-Schönling Mats Hummels
+
Fußball-Schönling Mats Hummels

Das Ehe-Aus von Mats und Cathy Hummels ist aktuell in aller Munde. Vor allem, dass Mats schon mit einer Neuen anbandelt bringt noch einmal extra Schärfe in die Thematik. Den medialen Rummel um ihre Person ist Lisa Straube allerdings noch nicht ganz gewohnt. Daher hat sich die 21-Jährige nun selbst zu Wort gemeldet.

München/Dortmund - Viel ist in den letzten Tagen berichtet worden über das Ehe-Aus des deutschen Traumpaars Mats und Cathy Hummels. Besonders brisant wird die Story vor allem dadurch, dass der Fußball-Schönling Hummels bereits mit einer neuen Flamme in Verbindung gebracht wird. Die ist 21, Tischtennisspielerin und hört auf den Namen Lisa Straube.

Als das bekannt wurde, wurde die 21-Jährige nahezu überrumpelt mit medialem Interesse und bekam gleichzeitig die kalte Schulter der aufgebrachten Cathy Hummels Fan-Community zu spüren. Das war wohl etwas zu viel für die junge Dortmunderin, weswegen sie sich in einer Instagram-Story zu der Thematik äußerte.

Lesen sie auch: Bei Scheidung von Cathy - Das muss Mats Hummels jetzt wohl blechen

„Ich bevorzuge Diskretion und Privatsphäre, welche mir genommen wurden. Nicht alles gehört in die Öffentlichkeit und vor allem keine Themen wie diese. Ich bin keine Person des öffentlichen Lebens und für mich ist das alles absolut fremd.“ schrieb Straube in dem Statement. Weiter heißt es: „Mir ist klar, dass mich einige Leute mit Vorurteilen personifizieren und ihre Meinung äußern, ohne mich zu kennen. Jedoch ist das keine Entschuldigung für herabwürdigendes Verhalten mir und jedem anderen gegenüber“, betont die 21-Jährige.

Hass unter Anonymität zu verbreiten, sagt mehr über euch aus als beispielsweise über mich. Es ist leicht, respektlose Nachrichten zu schreiben, wenn man nicht selber von einem auf den anderen Tag in die Öffentlichkeit gezerrt wurde“, schreibt Straube abschließend.

Zwar bestätigt sie eine Beziehung zu Mats damit offiziell nicht, doch ein Zusammenhang mit den Gerüchten ist nicht mehr auszuschließen. Und wenn wirklich etwas an der Geschichte dran ist, wird sich die 21-Jährige wohl daran gewöhnen müssen in der Öffentlichkeit zu stehen, denn damit wird das mediale Interesse mit Sicherheit nicht weniger werden.

nt

Kommentare