Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nach Horror-Crash in Los Angeles

„Haben unsere Mama verloren“: Hollywood-Star Anne Heche (53) für tot erklärt

US-Schauspielerin Anne Heche (53) hat seit dem Unfall das Bewusstsein nicht wiedererlangt.
+
US-Schauspielerin Anne Heche (53) hat seit dem Unfall das Bewusstsein nicht wiedererlangt.

Das Auto der US-Schauspielerin Anne Heche krachte am Freitag (5. August) gegen ein Haus und geriet in Brand, sie erlitt schwere Verbrennungen. Nach Berichten über einen „stabilen Zustand“ meldete sich nun die Familie mit erschütternden Neuigkeiten.

Update, 7.17 Uhr - Familie trauert um Anne Heche

Die US-Schauspielerin Anne Heche ist eine Woche nach ihrem schweren Autounfall hirntot und deswegen für tot erklärt worden. Heche sei „gemäß kalifornischem Recht tot“, sagte ihre Sprecherin Holly Baird am Freitag der Nachrichtenagentur AFP. Die 53-Jährige bleibe aber an lebenserhaltenden Apparaten angeschlossen, um eine potenzielle Organspende zu ermöglichen.

„Wir haben heute ein helles Licht, eine liebe und höchst fröhliche Seele, eine liebende Mutter und eine treue Freundin verloren“, erklärte Heches Familie. „Wir werden Anne sehr vermissen, aber sie lebt weiter durch ihre wunderbaren Söhne, ihr ikonisches Werk und ihr leidenschaftliches Engagement.“

„Mein Bruder Atlas und ich haben unsere Mama verloren“, erklärte Heches Sohn Homer Laffoon am Freitag in einer separaten Stellungnahme. „Hoffentlich ist meine Mutter frei von Schmerz und beginnt zu erkunden, was ich mir als ihre ewige Freiheit vorstellen will.“

Freitag (12. August):

Update, 11.09 Uhr - Anne Heche für hirntot erklärt

Erst vor wenigen Stunden gab die Familie von Anne Heche (53) bekannt, dass sie wahrscheinlich an den Verletzungen ihres schweren Autounfalls sterben wird. Nun werden weitere Details bekannt: Die Schauspielerin ist offenbar schon für hirntot erklärt worden.

„Es wird nicht erwartet, dass sie überlebt“, hieß es in einer Erklärung, die vom Sprecher der Familie abgegeben wurde. Nun ist bekannt, was es genau mit diesen Worten auf sich hat: Die Verletzungen am Kopf sind angeblich so schwer, dass Ärzte den „Ally McBeal“-Star bereits für hirntot erklärt hätten, wie verschiedene Medien wie zum Beispiel „Daily Mail“ und „Washington Post“ berichten. Die lebenserhaltenden Maßnahmen sollen demnächst eingestellt werden. Die 53-Jährige hat schon vor dem folgenschweren Crash verfügt, dass in solch einem Fall ihre Organe gespendet werden sollen.

Zunächst machten Berichte die Runde, Anne Heche hätte beim Autounfall unter Alkoholeinfluss gestanden. Ein aktueller Bluttest widerspricht dem allerdings. Stattdessen wurden offenbar Kokain und Fentanyl in ihrem Blut nachgewiesen.

Vorbericht - Familie gibt bekannt: Hollywood-Star Anne Heche wird wohl nicht überleben

Die US-Schauspielerin Anne Heche („Ally McBeal“, „Sechs Tage, sieben Nächte“) ist seit einem Autounfall in Los Angeles am Freitag (5. August) in einem kritischen Zustand. Sie sei kurz nach dem Unfall ins Koma gefallen, teilte eine Sprecherin der 53-Jährigen am Montag (Ortszeit) unter anderem dem Sender CNN und der Zeitung „Los Angeles Times“ mit.

Demnach hat sie eine erhebliche Lungenverletzung, die eine mechanische Beatmung notwendig macht sowie Verbrennungen, die einen chirurgischen Eingriff erforderten. Doch offenbar erholt sich die US-Schauspielerin nicht. Mehrere US-Medien zitieren eine gleichlautende Erklärung im Namen der Familie des Hollywood-Stars: „Leider erlitt Anne Heche bei ihrem Unfall ein schweres anoxisches Hirntrauma und liegt nach wie vor im Koma, in kritischem Zustand. Es wird nicht erwartet, dass sie überlebt.“

Anne Heche will Organe spenden

Der letzte Wunsch der Schauspielerin soll berücksichtigt werden: „Sie hat sich dafür entschieden, ihre Organe zu spenden, und sie wird lebenserhaltend gehalten, um festzustellen, ob welche lebensfähig sind“, sagte der Sprecher dem amerikanischen „People“-Magazin.

Ihre Familie dankte in einer Erklärung der riesigen Unterstützung und Fürsorge für Heche nach dem verheerenden Autounfall am 5. August: „Wir möchten allen für ihre freundlichen Wünsche und Gebete für Annes Genesung danken und den engagierten Mitarbeitern und wunderbaren Krankenschwestern danken, die sich im ‚Grossman Burn Center‘ im West Hills Hospital um Anne gekümmert haben“, heißt es in der Erklärung weiter.

Zu dem Unfall kam es nach Angaben der Feuerwehr in Los Angeles (LAFD) am Freitag in dem Stadtteil Mar Vista. Das Fahrzeug sei mit hoher Geschwindigkeit in ein Haus gerast und erst nach knapp zehn Metern zum Stehen gekommen. Dabei sei auch ein Brand ausgebrochen. In einem Video mit dramatischen Szenen des Unfallorts sagte ein LAFD-Sprecher, dass 59 Feuerwehrleute im Einsatz waren, um die Flammen zu löschen. Eine Person, die im hinteren Teil des Hauses war, blieb demnach unverletzt.

Polizei ermittelt wegen Alkoholeinfluss

Augenzeugenberichten zufolge soll Heche in dem Wohngebiet zunächst eine Garagenwand gerammt haben und mit hoher Geschwindigkeit davongefahren sein, bevor sie in das Wohnhaus raste, berichtete „TMZ.com“. Die Polizei ermittle wegen Fahrens unter Alkohol- oder Drogeneinfluss sowie Fahrerflucht, hieß es unter Berufung auf eine Polizeisprecherin in den Berichten weiter. Hierfür hat die Polizei einen Durchsuchungsbefehl und eine Blutentnahme am Tag des Vorfalls erwirkt.

Heche, Mutter von zwei Söhnen, machte sich mit Rollen in Filmen wie „Donnie Brasco“, „Sechs Tage, sieben Nächte“, „Wag the Dog“ und „Volcano“ einen Namen. Fernsehzuschauer kennen sie aus Serien wie „Ally McBeal“ und „Nip/Tuck“. Ihre Ehe mit dem Kameramann Coley Laffoon wurde 2009 geschieden. Vor ihrer Heirat war Heche zeitweise mit der Talkshow-Moderatorin Ellen DeGeneres zusammen.

mh (mit Material der dpa)

Kommentare