Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Sängerin

Nach Songerfolg in Japan: Lena Meyer-Landrut auf Tokio-Trip

Lena Meyer-Landrut
+
Die Sängerin Lena Meyer-Landrut im Juni 2021 beim Launch ihres Modelabels „a lot less“ in Zossen.

Obwohl bereits drei Jahre alt, avancierte ein Lied von Lena Meyer-Landrut in diesem Sommer zu einem Hit in Japan. Zu verdanken hat sie den späten Erfolg offenbar auch drei Influencern.

Tokio - Nach ihrem Überraschungserfolg in Japan stellt sich Popsängerin Lena Meyer-Landrut (31, „Better“) derzeit Medien und Fans in Tokio vor. „Es ist super aufregend. Ich besuche die Plattenfirma hier, gebe ein paar Interviews, mache einige TV-Shows und trete auf“, sagte sie der Deutschen Presse-Agentur am Donnerstag. „Es ist mega cool und ein einmaliges Erlebnis.“

Die Musikerin aus Hannover landete in diesem Sommer in Japan mit ihrem Song „Life Was A Beach“ einen Hit. Das Lied ihres Albums „Only Love“ ist bereits drei Jahre alt und wurde in Deutschland nie als Single veröffentlicht. Vor einigen Monaten stellten dann aber drei japanische Influencer einen Clip auf die Plattform TikTok, in denen sie zu dem Sommerlied eine bestimmte Choreografie mit ihren Händen vorführen - dann ging das Video viral.

Mittlerweile wurde das Musikvideo in Japan über 800 Millionen Mal auf Instagram und TikTok geklickt und landete auch in diversen Charts. „Ich erwarte gar nicht viel davon, außer in diesem Moment eine super super tolle Zeit zu haben“, sagte Meyer-Landrut über ihren Tokio-Trip. dpa

Kommentare