Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Netrebko und Calleja sagen Tour ab

Anna Netrebko
+
Aus Angst vor Strahlung sagt der russische Opern-Star Anna Netrebko die geplante Japan-Tournee ab.

Tokio - Aus Angst vor radioaktiver Strahlung haben die Opernstars Anna Netrebko und Joseph Calleja ihre Teilnahme an einer geplanten Japan-Tournee um Juni abgesagt.

Die Sopranistin und der Tenor zogen in letzter Minute ihre Zusagen zurück, wie die New Yorker Metropolitan Opera am Dienstag mitteilte. Das Opernhaus musste in aller Eile Ersatzsänger finden, damit die Aufführungen stattfinden können, wie Generalintendant Peter Gelb sagte. Die Tour mit Stationen in Nagoya und Tokio beginnt am kommenden Montag und dauert bis zum 19. Juni.

Der deutsche Tenor Jonas Kaufmann hatte bereits im April seine Teilnahme an der Tournee abgesagt. Der Rest des mehr als 300-köpfigen Ensembles traf am Montag in Nagoya westlich von Tokio ein. Gelb erklärte, er gehe davon aus, dass es sicher sei, in Japan aufzutreten.

Die Lage an dem havarierten Atomkraftwerk Fukushima gilt nach wie vor als unsicher, die Lecks wurden aber weitgehend abgedichtet. Der Reaktor nördlich von Tokio war bei der Erdbebenkatastrophe vom 11. März schwer beschädigt worden. Das Beben und der anschließende Tsunami kosteten bis zu 25.000 Menschen das Leben.

dapd

Kommentare