Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Britisches Königshaus

Ökobauer Prinz Charles verlängert Pachtvertrag nicht

Prinz Charles ist in Großbritannien einer der Pioniere der ölologischen Landwirtschaft. Foto: Kirsty Wigglesworth/AP POOL/dpa
+
Prinz Charles ist in Großbritannien einer der Pioniere der ölologischen Landwirtschaft. Foto: Kirsty Wigglesworth/AP POOL/dpa

Seit vielen Jahrzehnten liegt ihm die ökologische Landwirtschaft am Herzen. Jetzt musste Prinz Charles eine schwere Entscheidung treffen.

London (dpa) - Ökobauer Prinz Charles (71) verlängert nicht den Pachtvertrag für die Home Farm in der Nähe seines Landgutes Highgrove im Südwesten Englands.

Seit 35 Jahren betreibt er dort schon erfolgreich umweltfreundliche Landwirtschaft; in Großbritannien gilt der Thronfolger als einer der Pioniere in diesem Bereich. Im nächsten Frühjahr müsste er den Vertrag verlängern - um weitere 20 Jahre.

«Der Prinz von Wales wird den Pachtvertrag für die Home Farm nicht erneuern, aber wird weiter ökologischen Landanbau in Sandringham betreiben», sagte sein Sprecher am Dienstag in London.

Britische Medien werteten die Entscheidung des Prinzen als Schritt für seine künftige zeitaufwendige Rolle: als König nach dem Tod seiner Mutter Elizabeth II., die sich mit 94 Jahren noch bester Gesundheit erfreut.

© dpa-infocom, dpa:200818-99-215864/3

Home Farm

Kommentare