Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Oscar-Preisträger Joseph Brooks ist tot

New York - Er musste wegen Vergewaltigung vor Gericht: Jetzt hat Oscar-Preisträger Joseph Brooks offensichtlich den Freitod gewählt. Der Regisseur, Songwriter und Drehbuchautor wurde in einem New Yorker Hotel tot aufgefunden.

Das berichtete die “New York Daily News“ unter Berufung auf die Polizei. Demnach hatte sich der 73-Jährige einen Plastiksack über den Kopf gezogen und Helium eingeleitet. Brooks war 1977 mit dem Musikfilm “Stern meines Lebens“ als Produzent, Regisseur und Songschreiber zu Ruhm gekommen.

Sein Song “You Light Up My Life“ wurde mit einem Oscar prämiert. Der Streifen dreht sich um eine Schauspielerin, die mit einem Regisseur einen One-Night-Stand hat. 2009 wurde er wegen Vergewaltigung, Körperverletzung, sexuellen Missbrauchs und schweren Diebstahls angeklagt. Er befand sich gegen eine Kaution auf freiem Fuß. 

dpa

Kommentare