Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Owen kündigt "brillante" Take-That-Tour an

+
Robbie Williams (re.) geht nach der Versöhnung mit Take That mit seinen Kollegen auf Tour.

London - Nach der Wiedervereinigung mit Robbie Williams geht Take That wieder auf Tour. Marc Owen ist davor aber nicht bange, auch wenn er bis vor einigen Wochen deshalb noch in Panik geraten war.

Beim Gedanken an die bevorstehende Take-That-Tour ist vor einigen Wochen für einige Tage leichte Panik in Mark Owen hochgekrochen. Doch inzwischen habe sich die Aufregung beim ihm gelegt, zitiert die “Sun“ den 39-Jährigen in ihrer Online-Ausgabe.

Der Sänger erklärt die vorübergehende Krise so: “Nicht viel Schlaf, doch ich bin auf der anderen Seite wieder rausgekommen, und seitdem geht es mir gut.“

Die neue Musikshow, die er mit seinen Kollegen Gary Barlow (40) , Robbie Williams (36), Howard Donald (43) und Jason Orange (40) einstudiert habe, werde “brillant“, glaubt er.

“Wir sind voller Zuversicht“, so Mark. Am 27. Mai beginnen Take That ihre in vielen Städten bereits ausverkaufte Europatour im englischen Sunderland, am 22. Juli tritt das Quintett dann in Hamburg, am 25. Juli in Düsseldorf und am 29. Juli in München auf.

dpa

Kommentare