Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Skurriler Rekord

Paul Weller: 300 Mal "Toy Story" gesehen

+

London - Was macht man nicht alles um ein guter Vater zu sein. Sänger Paul Weller hat seinen Kindern zuliebe einen skurrilen Rekord aufgestellt und 300 Mal den gleichen Film angeschaut.

Der britische Popsänger Paul Weller (56) nimmt seinen kleinen Zwillings-Söhnen zuliebe ein recht eintöniges Filmprogramm in Kauf. „Ich habe "Toy Story" in den vergangenen Monaten etwa 300 Mal gesehen, aber es gefällt mir“, sagte Weller im BBC-Interview. Die Zwillinge wurden Anfang 2012 geboren und sind für Weller Kinder Nummer sechs und sieben. Die Animationsfilme der „Toy Story“-Reihe erzählen von den Abenteuern von Spielzeugfiguren.

Mit Politik beschäftige er sich hingegen nicht mehr so viel, erzählte der Musiker, der unter anderem in den 1970er Jahren mit der Band „The Jam“ Erfolge feierte. „Wie die meisten Menschen bin ich desillusioniert was das betrifft.“ Ihn ärgere all das, was in der Welt geschehe. „Aber ich weiß nicht, was man dagegen tun kann. Ich hab keine Ahnung.“ Besonders in den 1980er Jahren war Weller politisch engagiert.

dpa

Kommentare