Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+++ Eilmeldung +++

Tragödie während EM-Spiel Dänemark gegen Finnland

Spiel wird fortgesetzt - Zustand von Christian Eriksen nach Zusammenbruch auf Spielfeld stabil

Spiel wird fortgesetzt - Zustand von Christian Eriksen nach Zusammenbruch auf Spielfeld stabil

Vom Kanal „The Real Life Guys“

Philipp Mickenbecker ist tot: Deutscher Youtube-Star stirbt mit 23 Jahren wenige Monate nach bitterer Diagnose

Youtuber Philipp Mickenbecker ist im Alter von 23 Jahren verstorben.
+
Youtuber Philipp Mickenbecker ist im Alter von 23 Jahren verstorben.

Der Youtuber Philipp Mickenbecker ist an seiner Krebserkrankung gestorben. Die traurige Nachricht erreichte die Fans in einem emotionalen Instagram-Post.

Bensheim - Youtube-Star Philipp Mickenbecker ist tot. Der 23-Jährige starb offenbar bereits am Mittwoch (9. Juni) an den Folgen einer erneuten Krebserkrankung*.

Youtuber Philipp Mickenbecker ist tot

„Philipp ist gestern Abend im Krankenhaus von uns gegangen. Wir waren alle bei ihm“, heißt es auf der Instagram*-Seite von „The Real Life Guys“. Auf dieser und der gleichnamigen Youtube-Seite (13,5 Millionen Follower) hatten Philipp Mickenbecker und sein Zwillingsbruder Johannes seit 2016 mit Videos für Unterhaltung gesorgt.

Philipp starb offenbar an den Folgen einer erneuten Krebserkrankung, die er im Oktober öffentlich gemacht hatte. Es war bereits die dritte Krebserkrankung für den jungen Mann. Sein Arzt hatte ihm mitgeteilt, dass der Tumor sich bereits im Endstadium befinde und ihm nur noch wenige Monate zu leben bleiben würden*.

In der jetzigen Meldung auf Instagram heißt es zu Philipps Tod weiter: „Er hat in den letzten Wochen oft starke Schmerzen gehabt und wir sind uns sicher, dass er jetzt an einem besseren Ort ist. Jesus hat gestern seine Hand über uns gehalten. Wir sind unglaublich dankbar so einen unfassbar tollen Freund gehabt zu haben und sind dankbar für jeden Moment, den wir mit ihm in den letzten Jahren erleben durften.“

Für seinen offenen und positiven Umgang mit seiner Krankheit wurde der Internet-Star von den Followern schon zuvor gefeiert. Auch unter dem jetzigen Post finden sich etliche Fan-Nachrichten in diese Richtung. „Was für ein Vorbild“, ist etwa zu lesen. (rjs) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Kommentare