Im Anwesen in Transsylvanien

Prinz Charles macht Urlaub bei Dracula

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Prinz Charles hat Urlaub in Draculas Heimat gemacht.

Bukarest - Der britische Thronfolger Prinz Charles hat sich während eines Rumänien-Besuchs auch für einige Tage in sein Anwesen in Transsylvanien zurückgezogen. Dort soll dem Roman nach auch der Vampir Graf Dracula gelebt haben.

Charles sei am Donnerstag in sein Haus in Valea Zalanului gekommen und habe während des Besuchs zudem ein neues Häuschen in dem Ort erworben, sagte Bürgermeister Jozsef Kasleder am Montag. Das Büro von Prinz Charles dementierte wenig später den Kauf. Es wäre bereits das vierte Grundstück, das er in Transsylvanien besitzt.

Prinz Charles reist immer wieder in die rumänische Region. Nach eigenen Angaben ist er entfernt verwandt mit Vlad dem Pfähler, den blutrünstigen Prinzen aus dem 15. Jahrhundert, der später zur Romanvorlage für Bram Stokers Roman „Dracula“ wurde.

Das sind die wichtigsten Adelshäuser

Das sind die wichtigsten Adelshäuser

Am Montag traf Prinz Charles in Bukarest auch mit dem rumänischen Präsidenten Traian Basescu zusammen, der scherzte, Prinz Charles sei so verliebt in Transsylvanien, dass er dort bald ein ganzes Dorf besitzen werde.

Vor dem Anwesen des britischen Thronfolgers in Valea Zalanului trotteten während seines Aufenthalts einige Bewohner mit ihren Pferden auf und ab, um Charles zu einem Kauf der Tiere zu animieren.

AP

Zurück zur Übersicht: Stars

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser