Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Würdiger Vertreter

Prinz William übernimmt erstmals historische Aufgabe von Queen Elizabeth

Prinz William tritt immer häufiger in die Fußstapfen von Queen Elizabeth II. Als Vertreter der Monarchin werden ihm auch neue und bedeutende Aufgaben zuteil.

Windsor – Dass Prinz William (39) stets zur Stelle ist, wenn Not am Mann ist, weiß Queen Elizabeth II. (96) zu schätzen. Die Monarchin hat Vertrauen in ihren Enkelsohn, der eines Tages ihre Krone tragen wird. William zählt zu den Sympathieträgern der britischen Königsfamilie und beweist immer wieder, dass er seiner späteren Rolle als Regent gewachsen ist.

Prinz William übernimmt erstmals historische Aufgabe von Queen Elizabeth

In den letzten Tagen hat Prinz William gleich mehrere royale Premieren absolviert, die er alle mit Bravour gemeistert hat. An der Seite von Prinz Charles (73) wohnte der Herzog von Cambridge erstmals der diesjährigen Parlamentseröffnung in London bei, an der Queen Elizabeth aufgrund von „Mobilitätsproblemen“ nicht teilnehmen konnte. Nur kurz darauf reiste er im Namen der Königin in die Vereinigten Arabischen Emirate, um dem neuen Präsidenten Muhammad bin Zayid Al Nahyan (61) sein Beileid über den Tod seines Vorgängers und Halbbruders Scheich Khalifa (73, † 2022) auszusprechen.

Prinz William erfüllt seine repräsentativen Pflichten als britischer Royal stets gewissenhaft, auch bei der Übergabe der „Coulours“ an die Irish Guards (Symbolbild).

Kurz nach seiner Rückkehr nach Großbritannien machte sich der Herzog von Cambridge schließlich auf den Weg nach Windsor, wo bereits der nächste historische Termin auf ihn wartete. Vor Schloss Windsor übergab Prinz William, in Uniform und Bärenfellmütze gekleidet, den Irish Guards, eines der fünf Leibregimenter von Queen Elizabeth II., ihre neuen „Colours“ (dt.: Farben). Als „Colours“ werden die Flaggen bezeichnet, die die verschiedenen Regimenter des britischen Militärs repräsentieren. Diese Ehre wurde dem 39-Jährigen, der 2011 zum Colonel (dt.: Oberst) der Irish Guards ernannt wurde, zum ersten Mal zuteil.

In seiner Funktion als Colonel (Oberst) überreichte Prinz William den Irish Guards vor Schloss Windsor ihre neuen Flaggen.

Prinz William: Neue Flagge sieht er beim Thronjubiläum der Queen wieder

Ihre neuen Flaggen werden die Irish Guards mit Stolz bei der traditionellen Militärparade „Trooping the Colour“ im Juni tragen. Die Parade bildet den pompösen Auftakt der viertägigen Feierlichkeiten zum Thronjubiläum 2022 von Queen Elizabeth. Im Anschluss an den Festzug zeigt sich die Royal Family auf dem Balkon des Buckingham-Palastes – ein Highlight des Thronjubiläums, das hoffentlich auch Jubilarin Elizabeth trotz ihrer eingeschränkten Mobilität erleben kann.

Rubriklistenbild: © i Images/Imago

Kommentare