Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Eindeutiges Statement

Promi Big Brother (Sat.1): Krasser Homophobie-Vorwurf - jetzt nimmt Abnehm-Coach Ramin Stellung

Hinten ist ein Regenbogen und zwei ineinander verschränkte Hände zu sehen. Vorne sitzen Katy Bähm und Ramin Abtin.
+
Nach den Homophobie-Vorwürfen von Katy Bähm, klärt Ramin Abtin jetzt alles auf (nordbuzz.de-Montage).

Kathy Bähm schoss vor Ramin Abtins „Promi Big Brother“-Exit wild mit Homophobie-Vorwürfen um sich. Das ließ der ehemalige Sat.1-Kandidat nicht auf sich sitzen.

Köln - Bevor es für Abnehm-Coach Ramin Abtin (48) mit dem Abenteuer „Promi Big Brother“ auf Sat.1 nach der Entscheidung an Tag 19 zu Ende war, versetzte ihm Drag-Queen Katy Bähm (27) noch den letzten Schreckensstoß und konfrontierte ihn mit krassen Homophobie-Vorwürfen. Jetzt meldete sich der „The Biggest Loser“-Trainer zu Wort und bezog Stellung. Dauer-Pöblerin Katy Bähm unterstellte Ramin Abtin im TV-Knast Homophobie. Im Interview mit Promiflash wehrt sich der Ex-Kickbox-Weltmeister jetzt jedoch entschieden dagegen. *nordbuzz.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Kommentare