Spinne, Affe, Farn & Co.

Promis als Namensgeber für Tiere und Pflanzen

1 von 13
Loriot ist Namensgeber für eine Spinne namens "Otacilia loriot".
2 von 13
Der Achtbeiner ist nur zwei Millimeter groß und wurde vom Senckenberg-Spinnenforscher Peter Jäger (44) in Laos entdeckt.
3 von 13
Auch nach Harrison Ford wurde eine Spinne benannt.
4 von 13
Und sogar David Bowie gehört zu den berühmten Namensgebern für eine Spinnenart.
5 von 13
Kabarettist Mathias Richling hat seinen Namen ebenfalls für einen Achtbeiner hergegeben.
6 von 13
Ebenso wie Schauspieler Hannes Jaenicke, der "seine" Spinne sogar in Laos besuchen wollte.
7 von 13
Etwas weniger schmeichelhaft hat es Sängerin Beyoncé getroffen. Wegen ihres ausladenden Pos wurde eine Pferdebremse nach ihr benannt.
8 von 13
Auch nicht viel besser: Der Komiker John Cleese bekam einen Affen ab.

Frankfurt - Promis werden immer öfter - auch ungefragt - zu Namensgebern für neue Arten. Sängerin Beyoncé wurde wegen ihres Hinterteils als Pferdebremse unsterblich und George Bush ist sogar Pate für einen Mistkäfer.

Zurück zur Übersicht: Stars

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.