Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+++ Eilmeldung +++

„Sicherheitsrelevanter Vorfall“

Bundespolizei räumte Terminal 1 am Flughafen München

Bundespolizei räumte Terminal 1 am Flughafen München

„Überholt“ König Bhumibol

Queen Elizabeth II. auf Rekordkurs: Nur noch einer hat länger als sie regiert

Queen Elizabeth II. sitzt nun hochoffiziell länger auf dem Thron als König Bhumibol.
+
Queen Elizabeth II. sitzt nun hochoffiziell länger auf dem Thron als König Bhumibol.

Die Welt kennt Queen Elizabeth II. längst als Ausnahmeregentin. Jetzt „überholt“ sie König Bhumibol und ist nun offiziell die am zweitlängste amtierende Monarchin der Welt. In zwei Jahren wäre ihr der Spitzenplatz sicher.

London – Fast unbemerkt ist die 96-jährige Monarchin, die gerade erst ihr 70. Thronjubiläum hinter sich gebracht hat, die am zweitlängsten regierende Monarchin der Weltgeschichte geworden. Seit ihrer Krönung am 2. Juni 1953 hat Queen Elizabeth II. dem Vereinigten Königreich und dem Commonwealth 70 Jahre und 133 Tage lang gedient. Sie überholte damit den thailändischen König Bhumibol Adulyadej (88, † 2016), der beachtliche 70 Jahre und 126 Tage lang regierte.

Queen Elizabeth II. auf Rekordkurs: Nur noch einer hat länger als sie regiert

Die britische Queen folgt nun auf König Ludwig XIV. von Frankreich (76, † 1715), der erstaunliche 72 Jahre und 110 Tage regierte – länger saß kein bekannter Regent auf dem Thron. Der Sonnenkönig bestieg den Herrschersitz im zarten Alter von 4 Jahren im Jahr 1643 und regierte während des goldenen Zeitalters der Kunst und Kultur die Grande Nation.

Vermutlich feierte der König der Franzosen sein historisches Platinjubuläum weitaus ausschweifender als Queen Elizabeth, die Anfang Juni immerhin ein viertägiges Festwochenende beging. Zu den Feierlichkeiten gehörten die traditionelle Parade Trooping the Colour, ein Dankgottesdienst und das „Platinum Party at the Palace“-Konzert, das mit dem großen Festumzug das Ende der Feierlichkeiten markierte.

Queen Elizabeth II. fand rührende Worte des Dankes an Anteilnehmende

Voller Bescheidenheit hatte sich die Ausnahmeregentin mit persönlichen Worten per Twitter an die Menschen gewandt, die mit ihr gefeiert hatten: „Wenn es darum geht, wie man 70 Jahre als Königin feiert, gibt es keinen Leitfaden, an dem man sich orientieren könnte. Das ist wirklich eine Premiere“, teilte die Königin zunächst mit. „Ich war beeindruckt und tief berührt, dass so viele Menschen auf die Straße gegangen sind, um mein Platinjubiläum zu feiern.“

Trotz Mobilitätsproblemen war die Königin während des Platin-Jubiläums überraschend zusammen mit ihren Erben auf dem Balkon des Buckingham Palace aufgetreten. Zusammen mit Prinz Charles (73), Herzogin Camilla (74), Prinz William (40), Kate Middleton (40) und den drei Cambridge-Kindern Prinz George (8), Prinzessin Charlotte (7) und Prinz Louis (4) erlebte sie einen besonderen Moment, der gleichzeitig die Zukunft der Monarchie repräsentierte. Verwendete Quellen: people.com

Kommentare