Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Rede vor schottischem Parlament

Emotionale Worte: Queen spricht erstmals öffentlich über Prinz Philip

Großbritannien Royals
+
Die britische Königin Elizabeth II. hält eine Rede im Plenarsaal des schottischen Parlament, mit der sie die sechste Sitzungsperiode des Parlaments offiziell eröffnet.

Der Tod von Prinz Philip im April 2021 war ein schwerer Schlag für die britische Monarchie. Im Alter von 99 Jahren war der Gemahl von Queen Elizabeth II. verstorben. Jetzt hat die britische Königin zum ersten Mal in der Öffentlichkeit über den Tod ihres Mannes gesprochen.

Edinburgh - Vor dem schottischen Parlament sprach die Queen auch über den verstorbenen „Duke of Edinburgh“. „Ich habe schon früher von meiner tiefen und anhaltenden Zuneigung zu diesem wunderbaren Land gesprochen und von den vielen glücklichen Erinnerungen, die Prinz Philip und ich immer an unsere Zeit hier hatten …“, so die Queen.

Auf dem offiziellen Twitter-Account teilte Elizabeth II. zudem ein Foto von sich und Prinz Philip, dass die beiden auf dem schottischen Anwesen Balmoral im Jahr 1972 zeigt. Es ist das erste Mal, dass die Queen seit seinem Tod in der Öffentlichkeit über ihren Ehemann spricht. Wie es Brauch ist, verbringt die Queen jedes Jahr ihre Zeit zwischen August und Herbst auf dem Schloss in Schottland.

Es wird oft gesagt, dass es die Menschen sind, die einen Ort machen, und es gibt nur wenige Orte, an denen dies mehr zutrifft als in Schottland, wie wir in letzter Zeit gesehen haben“, so die britische Monarchin weiter.

Bei ihrem Besuch im schottischen Parlament waren auch ihr Sohn, Prinz Charles, und seine Frau, Herzogin Camilla, anwesend.

Queen Elizabeth spricht vor schottischem Parlament

Bei ihrer Rede vor den Kammern des schottischen Parlaments ging die Queen auch auf das Thema Klimaschutz ein. Die UN-Klimakonferenz findet dieses Jahr in Glasgow stattfinden. „Das schottische Parlament spielt wie alle Parlamente eine Schlüsselrolle, um eine bessere und gesündere Zukunft zu schaffen und mit den Menschen in Austausch zu treten, die sie repräsentieren - vor allem mit unseren jungen Menschen“, sagte das britische Staatsoberhaupt bei der feierlichen Eröffnung einer neuen Sitzungsperiode im schottischen Parlament in Edinburgh am Samstag.

Klimakonferenz ab dem 1. November

Großbritannien ist Gastgeber der UN-Klimakonferenz COP26 vom 1. bis 12. November, bei der auch die Queen erwartet wird. „Die Augen der Welt werden auf das Vereinigte Königreich - und Schottland im Besonderen gerichtet sein - wenn Staatenlenker zusammen kommen, um die Herausforderungen des Klimawandels anzugehen“, sagte die Königin weiter.

Weitere Themen zur „Royal Family“:

fgr/dpa