Kostbares Filmrequisit

Rekordsumme für Captain Kirks Waffe

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Das Phasergewehr aus dem Pilotfilm der "Star Trek"-Reihe ist ein hochbegehrtes Einzelstück bei Sammlern.

Los Angeles - Ein Filmrequisit aus der Kultserie "Raumschiff Enterprise" hat jetzt zu einem sensationellen Preis den Besitzer gewechselt. Was es so besonders macht:

Sie ist 50 Jahre alt, besteht nur aus etwas Holz und Aluminium und kann nichts. Und trotzdem hat ein Bieter bei einer US-Auktion für eine Film-Waffe 231.000 Dollar (umgerechnet über 175.000 Euro) auf den Tisch gelegt: das Vierfache des Schätzpreises, wie das Auktionshaus Julien's Auctions am Montag bestätigte. Eigentümer der futuristischen Strahlenkanone war ursprünglich niemand anderer als der berühmte Captain Kirk aus der Original-Science-Fiction-Reihe "Raumschiff Enterprise" aus den Sechzigern, berichtet die Daily Mail.

Das Phasergewehr - ein hochbegehrtes Einzelstück - glänzt blaugrau metallisch und hat zwei gelblich-durchsichtige Zylinder mit Spulen an der Stelle, an der sonst Kammer und Schlagbolzen sitzen. Hergestellt hat es Designer Reuben Klamer, der dafür kein Geld verlangte, sondern anstattdessen die Rechte für den Verkauf des Gerätes in Spielzeugläden haben wollte. Dieselbe Merchandising-Idee brachte über zwei Jahrzehnte später dem "Krieg der Sterne"-Macher George Lucas Millionen ein.

Doch es gibt noch ein Detail, das das Strahlengewehr so besonders macht: Das TV-Studio NBC hatte die ursprüngliche Pilotfolge von "Star Trek", wie die Serie im Original heißt, abgelehnt. Normalerweise wäre das das Aus für das Weltraum-Märchen gewesen, doch Gene Roddenberry, Vater der späteren Kult-Show, bekam noch eine Chance. Er schrieb ein neues, mehr actiongeladenes Drehbuch, für das er "eine richtig große Kanone" brauchte, wie er selbst sagte. Außerdem wurde die Crew der USS Enterprise fast komplett ausgewechselt: Ein junger, unbekannter Schauspieler gab jetzt als James T. Kirk die Befehle auf dem Sternenkreuzer: William Shatner, der in dieser Rolle Weltruhm erlangte. Auch James Doohan als schottischer Ingenieur Scotty und Lieutenant Hikaru Sulu alias George Takei kamen neu an Bord. Erst mit ihnen wurde "Star Trek" ab 1966 zum Welterfolg.

Die Waffe spielt in der legendären Folge "Where no man has gone before" eine entscheidende Rolle: Mit ihr löst Captain Kirk einen Steinschlag aus - dieser tötet einen telepathisch begabten Bösewicht, der die Mannschaft des Raumschiffs umzubringen drohte. Das war der erste und letzte Einsatz des Phasergewehrs. In den weiteren Folgen wurde es durch die kleinen Phaserpistolen ersetzt, die Kirk und Co am liebsten „auf Betäubung“ stellten.

hn

Zurück zur Übersicht: Stars

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser