Reaktionen zum Tod von Toni Sailer

Stuttgart - Der Tod des dreimaligen österreichischen Ski- Olympiasiegers Toni Sailer hat große Betroffenheit im internationalen Skirennsport ausgelöst.

Die Deutsche Presse-Agentur dpa dokumentiert wichtige Reaktionen.

Heinz Fischer (Österreichischer Bundespräsident): “Toni Sailer war ein Spitzensportler, der bereits zu Lebzeiten zur Legende geworden ist. Ich erinnere mich in diesem Zusammenhang gerne daran, wie mich Toni Sailer als skibegeisterten Maturanten nicht nur als Spitzensportler, sondern auch wegen seiner großartigen menschlichen Qualitäten schon in jungen Jahren beeindruckt hat.“

Christian Neureuther (ehemaliger Skirennfahrer): “Toni war vielleicht die bedeutendste Figur des alpinen Skisports. Er war der personifizierte Skischwung. Er hat einen unschätzbaren Stellenwert als Sportler, weil er die Menschen nicht nur durch seine herausragende Skitechnik, sondern auch durch seine Herzlichkeit und Bodenständigkeit da erreicht hat, wo es um Werte geht - in ihren Herzen. Und das zeichnet die ganz Großen aus. Er hat innerste Bescheidenheit und Ehrlichkeit, Einsatzwillen und natürlich auch Ehrgeiz gelebt. Und Toni war einer der witzigsten und kameradschaftlichsten Menschen, die es gab. Er hat alles dafür getan, dass der Skisport strahlen kann. Ganz Österreich kann stolz auf diesen Menschen sein.“

Rosemarie Mittermaier-Neureuther (Ski-Olympiasiegerin): “Er war ein sehr lustiger Mensch, der mit seinem ansteckenden Humor und seiner Ausstrahlung andere mitgerissen hat. Und er sah toll aus. Ich glaube, es gibt überhaupt keine Frau einer etwas älteren Generation, die Toni Sailer nicht verehrt hat. Dass er nach seiner Ski-Karriere mit seiner Schauspielerei noch eine ganz andere Welt erobert hat, ist eigentlich unglaublich.“

Alfons Hörmann (Präsident des Deutschen Skiverbandes DSV): “Wir haben einen Jahrhundertsportler, einen Freund und einen Partner verloren, der den alpinen Skisport maßgeblich geprägt hat. Bis zuletzt war Toni Sailer dem Skisport verbunden und hat mit seinem ehrenamtlichen Wirken im Weltskiverband FIS herausragend zur Entwicklung des alpinen Skirennsports beigetragen. Toni Sailer hinterlässt eine große menschliche Lücke in der Ski-Familie.“

Karl Schranz (Dreimaliger Ski-Weltmeister): “Obwohl ich gewusst habe, dass Toni schwer krank ist, bin ich geschockt. Toni Sailer hinterlässt ein großes Vermächtnis. Er war der erste Skifahrer, der mit seinen drei Olympiasiegen den alpinen Skisport in Österreich populär gemacht hat. Er hat dem Sport einen Schub verliehen, der bis heute anhält. Toni war ein Vorbild für viele Generationen, bis herauf zur heutigen.“

Hermann Maier (Ski-Olympiasieger): “Die Nachricht vom Tod Toni Sailers macht mich betroffen und traurig. Er war ein unglaubliches Idol, nicht nur sportlich, sondern auch durch die Art, wie er mit seiner schweren Krankheit umgegangen ist. Die Begegnungen mit Toni bleiben mir unvergesslich. Toni hat für Österreich und den Skisport jedenfalls Enormes geleistet. Mein Mitgefühl gilt jetzt natürlich seiner Familie.“

Franz Klammer (Ski-Olympiasieger): “Der Toni war ein Riesenidol von mir. Als kleiner Bub wollte ich so sein wie er. Später war er mein Teamchef und Trainer. Unglaublich, was er uns Läufern da weitergegeben hat. Es war schön, mit ihm zusammenzuarbeiten.“ dpa

Zurück zur Übersicht: Stars

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser