Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Freunde und Fans nehmen Abschied

Todesursache steht fest: Daran starb „Hagrid“-Darsteller Robbie Coltrane (†72)

Vielen Fans war Robbie Coltrane als „Hagrid“ aus den Harry Potter Filmen bekannt, am 14. Oktober verstarb der Schauspieler
+
Vielen Fans war Robbie Coltrane als „Hagrid“ aus den Harry-Potter-Filmen bekannt, am 14. Oktober verstarb der Schauspieler.

Am 14. Oktober verstarb der weltbekannte Schauspieler Robbie Coltrane in einer Klinik in der Nähe der schottischen Stadt Falkirk. Nun steht die Todesursache von „Hagrid“ aus den Harry-Potter-Filmen fest:

London – „Du bist ein Zauberer, Harry.“ Mit diesen Worten eröffnet der riesenhafte Hogwarts-Wildhüter „Hagrid“ dem elfjährigen Harry Potter im ersten Film der Erfolgsreihe dessen Bestimmung als Magier. Am 14. Oktober ist „Hagrid“-Darsteller Robbie Coltrane, der bürgerlich Anthony Robert McMillan hieß, im Alter von 72 Jahren verstorben.

Rund anderthalb Wochen nach der traurigen Nachricht steht nun die Todesursache des Schauspielers fest. Wie der britische „Mirror“ berichtet, soll Coltrane an multiplem Organversagen verstorben sein. In der Sterbeurkunde, die der Tageszeitung vorliegt, sind viele Krankheiten vermerkt, die seinen Tod offenbar begünstigt haben sollen.

Neben Diabetes und Fettleibigkeit sei zudem eine Blutvergiftung festgestellt worden. Die Ärzte hätten demnach außerdem eine Infektion der unteren Atemwege sowie eine Herzblockade festgestellt.

Freunde, Kollegen und Fans nehmen Abschied

Nach dem Tod des schottischen Schauspielers zeigten sich neben vielen Fans, die sich auf Social Media häufig mit dem Harry-Potter-Zitat „Hogwarts ist nicht Hogwarts ohne dich“ verabschiedeten, auch zahlreiche Freunde und Kollegen tief traurig. Die Autorin der Harry-Potter-Reihe, J.K. Rowling, würdigte Coltrane in einem Tweet als „unglaubliches Talent, ein absolutes Unikat“.

Daniel Radcliffe, der in den Potter-Filmen die Hauptrolle spielte, schrieb in den sozialen Medien, dass der „Hagrid“-Darsteller einer der witzigsten Menschen gewesen sei, den er je getroffen habe. Der 33-Jährige fügte an: „Er hat uns als Kinder am Filmset ständig zum Lachen gebracht.“

Nicht nur aus „Harry Potter“ bekannt

Coltrane spielte auch in den James-Bond-Filmen „GoldenEye“ und „Die Welt ist nicht genug“ mit Pierce Brosnan in der Hauptrolle mit. Einer älteren Generation war er vor allem auch durch seine Rolle als Kriminalpsychologe Dr. Eddie Fitzgerald „Fitz“ in der Krimiserie „Für alle Fälle Fitz“ bekannt, die in Großbritannien unter dem Namen „Cracker“ lief. Für seine Darstellung des „Fitz“ erhielt er in den Jahren 1994, 1995 und 1996 jeweils die Auszeichnung als bester Schauspieler beim britischen Fernsehpreis Bafta.

aic mit Material der dpa

Kommentare