Gemälde, Ländereien, Briefmarkensammlung

Reich, reicher, am reichsten: So viel Vermögen hat das britische Königshaus - ein Mitglied sahnt am meisten ab

Sie sind nicht nur royal, sondern auch reich: Das britische Königshaus verfügt über so manches Vermögen. Eines ihrer Mitglieder kommt dabei besonders gut weg.

  • Die britische Königsfamilie verfügt über ein stattliches Vermögen.
  • Dabei gibt es durchaus Unterschiede im finanziellen Status der einzelnen Mitglieder.
  • Eines von ihnen kommt besonders gut dabei weg.

London - „Reich und schön“ oder „Reich und Royal“ - beides trifft zumindest auf einige der Mitglieder des britischen Königshauses zu. Dass es den Königsmitgliedern finanziell nicht schlecht geht, das konnte man sich wohl bereits denken. Doch wie es wirklich um ihr Vermögen bestellt ist, das zeigt nun eine Liste über die finanzstärksten royalen Mitglieder aus dem Buckingham Palast. Eine von ihnen führt die Liste weit vorne an.

So viel Geld haben die britischen Royals - Dieses Mitglied sahnt am meisten ab

Schenkt man einer Vermögensliste des britischen Königshauses, die das britische Magazin The Sun kürzlich veröffentlichte, Glauben, dann hat die königliche Familie bereits jetzt gut vorgesorgt. Vor allem die Queen selbst hat sich wohl über ihre 94 Jahre lange Zeit in der königlichen Familie ein gutes Sümmchen angespart. Fast umgerechnete 2 Milliarden Euro soll sie auf ihrem Konto haben. Das meiste davon sind laut The Sun: Steuereinnahmen der britischen Bevölkerung für ihre Majestät. Daneben zählen auch wertvolle Gemälde, Schmuck und eine Briefmarkensammlung zu ihrem Vermögen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

“Just as the WI played its part in the war effort in the 1940s, I know that in the weeks and months ahead you will make a remarkable contribution to the home effort. . “Thank you all for stepping up and showing yet again that our women are the heart and soul of this beautiful country.” . The Countess of Wessex has written to @WomensInstitute members in this month’s WI Life Magazine to thank them for their continuing contributions to the nation in times of need. ▶️ Swipe across to read The Countess’s message in full. . The spirit of the @WomensInstitute, which played a key role on the home front during the Second World War, is still very much alive today. The Countess praises the “acts of kindness” and “morale-boosting activities” carried out by WI members in support of frontline workers, people self-isolating and others in need. . WI members have been busy sewing scrub bags, masks, delivering book parcels and crafts, and preparing food packages for people in their communities. ▶️▶️ Swipe across to see some of the amazing scrub bags made by WI groups across the UK. . 📷 The Countess was due to attend this year’s @WomensInstitute Annual General Meeting in June. HRH, a member of Bagshot WI, is pictured with The Queen, President of Sandringham WI, and The Princess Royal, Associate Member, at the Institute’s centenary meeting in 2015. . Picture 1 - PA.

Ein Beitrag geteilt von The Royal Family (@theroyalfamily) am

So wie der Apfel nicht weit vom Stamm fällt, zeigt auch Queen Elizabeth‘s Sohn Prinz Charles ein Händchen, wenn es um Sachen Finanzen geht. Denn er besetzt Platz 2 der Vermögensrangliste der Royals, selbst wenn er weitaus weniger besitzt als seine Mutter. Sein aktuelles Vermögen beträgt umgerechnet ungefähr 110 Millionen Euro. Er besitzt Ländereien in ganz England. 

So viel Geld haben die britischen Royals - Zwei davon haben am wenigsten von allen

Die letzten beiden Plätze der Top 10 der reichsten britischen Royals belegen die Frauen von Prinz Wiliam und Harry*. Dennoch kann Kate umgerechnet eine stolze Summe von ungefähr 8,8 Millionen ihr Eigen nennen. Ihre Schwägerin Meghan* verdiente ihr Geld, bevor sie in die königliche Familie einheiratete, als Schauspielerin* und kommt dadurch auf ein Vermögen von umgerechnet fast 7 Millionen Euro. Das sollte jedoch kein Problem darstellen, profitieren die beiden doch sicherlich auch von dem finanziellen Status ihrer Ehemänner. Die Brüder Prinz William und Prinz Harry, dessen Frau sich laut einem Insider royalem Mobbing ausgesetzt sah, teilen sich nämlich Platz 6, denn beide haben jeweils umgerechnet ungefähr 33 Millionen Euro im Besitz.

Die gesamte Vermögensliste sieht dabei so aus: 

  • 1. Queen Elizabeth II.: 2 Milliarden Euro
  • 2. Prinz Charles: 110 Millionen Euro
  • 3. Prince Andrew: 63 Millionen Euro
  • 4. Prince Philip: 49 Millionen Euro
  • 5. Prince Edward: 39 Millionen Euro
  • 6. Prince Wiliam: 33 Millionen Euro
  • 7. Prince Harry: 33 Millionen Euro
  • 8. Zara Phillips: 16 Millionen Euro
  • 9. Kate Middleton: 8,8 Millionen Euro
  • 10. Meghan Markle: 7 Millionen Euro

Der ehemalige spanische König Juan Carlos steht unter Korruptionsverdacht. In einem Brief teilte er seinem Sohn und Nachfolger Felipe VI. mit, dass er Spanien verlassen und ins Exil gehen wird.

Auch in anderen Ländern haben die Royals Probleme: Eine Insiderin behauptet, Fürst Albert II. von Monaco würde seine Charlène nur aus einem Grund lieben.*

Der Rückzug von Meghan Markle und Prinz Harry wurde ja bereits vielfach diskutiert: Jetzt soll Prinz Philip das Verhalten seines Enkels „egozentrisch“ genannt haben.

Das britische Königshaus hat Geld-Probleme wegen der Corona-Krise - jetzt gehen sogar schon ihre Angestellten auf die Straße.

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

jbr

Rubriklistenbild: © picture alliance / Yui Mok/PA Wi / Yui Mok

Kommentare