Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

„Es dauerte, bis ich es realisierte“

Erpresser machten Drohung an beliebte TV-Moderatorin wahr: „Man ist irgendwie hilflos“

RTL- und ntv-Moderatorin Birgit von Bentzel wurde zum Opfer von Erpressern. Sie zahlte nicht. Jetzt haben die Unbekannten ihre Drohung wahr gemacht.

  • Der Instagram-Account von Birgit von Bentzel wurde gelöscht.
  • Erpresser haben das Konto der RTL- und ntv-Moderatorin gehackt.
  • Sie ging nicht auf die Forderung der Unbekannten ein und dann wurde deren Drohung wahr.

München - Für RTL und ntv steht Birgit von Bentzel beinahe täglich vor der Kamera. Private Bilder findet man von der Sportmoderatorin im Netz allerdings plötzlich keine mehr. Bei Instagram* ist alles futsch. Keine Fotos, keine Story* und nur noch elf Follower*. Dahinter steckt ein fieser Hacker-Angriff.

„Man ist irgendwie ein bisschen hilflos und ich habe auch ein bisschen Angst. Das ist ja kriminell, was die machen“, im Gespräch mit RTL schildert die 51-Jährige, was passiert ist. Vergangene Woche war eine dubiose E-Mail in ihrem Postfach aufgetaucht. Ihr Instagram-Account sei blockiert und wenn sie nicht innerhalb von zwei Stunden reagiere, werde alles gelöscht, sollen die Erpresser gedroht haben. Birgit von Bentzel ignorierte das Schreiben und dann machten die Unbekannten ernst.

RTL-Moderatorin fies erpresst: Unbekannte fordern 200 Euro von Birgit von Bentzel

Sportmoderatorin Birgit von Bentzel ließ sich nicht erpressen: Die Hacker haben ihr Instagram-Profil daraufhin gelöscht.

„Es dauerte so einen Moment, bis ich realisiert habe, sch***, das ist echt und die erpressen mich jetzt“, erklärt von Bentzel. Sie habe weitere Mails erhalten. Darunter die Aufforderung, 200 Euro in Bitcoins an die Erpresser zu bezahlen. Dann hätte sie ihr Konto zurückbekommen.

Birgit von Bentzel: Instagram-Account von Erpressern gehackt - „Ich war quasi wie rausgeschmissen, tot“

„Dann bin ich mal auf meinen Instagram-Account und den gab es nicht mehr“, erlebte sie dann die böse Überraschung, „ich war quasi wie rausgeschmissen, tot. Es ist schwarz, man findet mich nicht mehr. Es ist alles gelöscht.“ Instagram selbst will und kann nicht helfen, eine Anzeige bei der Polizei fände die Moderatorin selbst übertrieben. Ihre Passwörter hat sie jetzt natürlich auch auf allen anderen Websites geändert.

Birgit von Bentzel ist nicht die erste Prominente, die dieser Masche zum Opfer fiel. Immer wieder werden Instagram-Konten von Stars und Unternehmen gekapert. Die geforderten Summen bewegen sich dabei selten über 300 Euro. Die Erpresser erwarten dadurch eine höhere Zahlungsbereitschaft. Experten mahnen aber, nie Geld an die Unbekannten zu überweisen. (moe) *tz.de ist Teil des Ippen-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © Oliver Berg

Kommentare