Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Großveranstaltung während der Pandemie

Sarah Connor („Vincent“): Mega Shitstorm für Corona-Konzert - jetzt steht Entscheidung fest

Hinten sind Konzertbesucher zu sehen, vorne steht Sarah Connor neben ihr ein großes Stopp-Schild.
+
Das Groß-Konzert mit Sängerin Sarah Connor in Düsseldorf wurde jetzt verschoben (nordbuzz.de-Montage)

Über das geplante Groß-Konzert von Sarah Connor während der Corona-Pandemie wurde viel diskutiert. Jetzt fällte die Landesregierung in NRW eine Entscheidung.

Bremen/Düsseldorf - Das Düsseldorfer Konzert von Sängerin Sarah Connor (40), „The Boss Hoss“ und Bryan Adams (60) sollte das erste große Event mit rund 13.000 Zuschauern nach der Corona-Pause werden. Wegen der aktuellen Lage hatte jedoch nicht nur die nordrhein-westfälische Landesregierung Bedenken, sondern auch viele Fans - ein regelrechter Shitstorm entbrannte. Ob die Veranstaltung nun stattfinden würde oder nicht, stand lange Zeit auf der Kippe, jetzt fiel jedoch endlich eine Entscheidung. *nordbuzz.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Kommentare