Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Sarah Kuttner schießt gegen Charlotte Roche

+
Sarah Kuttner

Hamburg - Die beiden werden wohl keine Freundinnen mehr: Sarah Kuttner hat ihre Kollegin Charlotte Roche kritisiert. Roches Roman “Feuchtgebiete“ sei immer “ein vollgesogener Tampon zu viel“. Was Kuttner sonst noch bemängelt:

“Ich will Charlotte nicht zu nahe treten, aber ich hätte das alles so nicht gemacht wie sie“, sagte Kuttner dem Nachrichtenmagazin “Spiegel“. “Sicher würden sich meine Bücher noch besser verkaufen, wenn ich sagen würde, mein Leben, meine Depression, mein getrennter Freund. Aber dann verkaufe ich lieber weniger“, fügte sie hinzu.

Roches Roman “Feuchtgebiete“ war nach Kuttners Ansicht immer “ein vollgesogener Tampon zu viel“. Die Geschichte an sich sei aber berührend gewesen.

dapd

Kommentare