Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Literaturverfilmung

Scarlett Johansson spielt in neuer TV-Serie

Scarlett Johansson.
+
Scarlett Johansson: von der großen Leinwand auf den Bildschirm.

Los Angeles - Serien sind mittlerweile so cool wie Kino, deswegen drehen auch immer mehr Hollywood-Stars fürs Fernsehen. Aktuelles Beispiel: Scarlett Johansson.

Kevin Spacey ("House of Cards"), Steve Buscemi ("Boardwalk Empire") oder Claire Danes ("Homeland") beweisen es: US-TV-Serien sind die neuen Hollywood-Blockbuster. Auch die mehrfache Golden-Globe-Gewinnerin Scarlett Johansson (29) will jetzt von der großen Leinwand auf den Bildschirm wechseln. Wie die US-Branchenportale „Variety.com“ und „Deadline.com“ berichten, übernimmt die im September erstmals Mutter gewordene Schauspielerin („Lucy“, „The Return of the First Avenger“) die Hauptrolle in der geplanten TV-Serie „Custom of the Country“. Die Firma Sony Pictures TV will die Buchvorlage der amerikanischen Autorin Edith Wharton aus dem Jahr 1913 in acht Episoden verfilmen. Johansson schlüpft in die Rolle von Undine Spragg, einer schönen jungen Frau, die mit allen Mitteln versucht, in die High Society New Yorks aufzusteigen.

Der Roman dreht sich um die schöne und zugleich skrupellose Undine Spragg, die in die New Yorker High Society aufsteigen will, koste es, was es wolle.

Neben der Hauptrolle übernimmt Johansson auch die Aufgaben als Produzentin. Der Drehbuchautor Christopher Hampton („Gefährliche Liebschaften“, „Abbitte“) liefert das Skript. Über den Drehbeginn wurde noch nichts bekannt.

dpa/hn

Kommentare