Seinen bekanntesten Streifen kennt jeder Fan

Schauspiel-Ikone im Schlaf verstorben - Er lehrte viele das Fürchten

+
Seine Ausraster bleiben unvergessen: Joseph Pilato ist tot.

Joseph Pilato ist im Alter von 70 Jahren gestorben. Weltweite Berühmtheit erlangte er insbesondere durch seine Rollen in etlichen Horror-Streifen. 

Los Angeles - Schauspieler Joseph „Joe“ Pilato ist tot. Das berichtet unter anderem ein Fan unter Berufung auf seinen langjährigen Freund, den Schauspieler Marty Schiff, auf Facebook. Auch andere Medien und Weggefährten schreiben über seinen Tod. Demach sei Pilato im Alter von 70 Jahren im Schlaf gestorben. Auch verschiedene andere Weggefährten haben bereits ihre Trauer geäußert. Die Todesursache wurde zunächst nicht bekannt.


Joseph Pilato ist tot: Er spielte im Horror-Kultfilm „Day of the Dead“ mit

Pilato lehrte Menschen das Fürchten. Die Horror-Ikone sorgte in zahlreichen Grusel-Streifen für schlotternde Knie beim Publikum. Während den Zuschauern vor Schrecken meist das Blut in den Adern gefror, spielte er gerne den tollkühnen Kämpfer. Speziell als Captain Rhodes in George A. Romeros „Day of the Dead“ begeisterte er die Film-Fans. Danach folgten zahlreiche weitere Rollen in Film und TV. 


Joseph Pilato: Weggefährten nehmen Abschied

Darüber hinaus soll Pilato als Dean Martin in Quentin Tarantinos Kult-Film "Pulp Fiction“ für einen Cameo-Auftritt engagiert worden sein. 

Vor seinem Ableben arbeitete Pilato mit seinem Kollegen Stephen Romano an einem Comic namens „Bottom Feeder“. Anfangs war das Projekt sogar als Film geplant.  

Auf Twitter nehmen Fans und Freunde von Pilato Abschied - darunter auch Joe Lynch. Der Filmregisseur huldigt den Darsteller für seine knallharten Schimpftiraden und nennt ihn als „eines der unvergesslichsten Horror-Monster.“  

Indes trauert die Musikwelt um eine Legende. Die Todesursache ist jetzt bekannt.  Bei einem tragischen Unfall in Kalifornien kommt eine komplette Band ums Leben. Das Label trauert: „Die Welt lag ihnen zu Füßen.“

Kommentare