Coronavirus-Angst

Schlager: Andrea Berg macht Tour trotz Coronavirus - bringt sie Fans in Gefahr?

Die Schlagersängerin Andrea Berg tritt trotz der Gefahr durch das Coronavirus bald vor Tausenden von Fans auf. Ist das Risiko zu groß?

  • Andrea Berg bildet gemeinsam mit Helene Fischer die Spitze des deutschen Schlagers
  • Für 2020 warAndrea Bergs große Tour durch zahlreiche Großstädte geplant
  • Jetzt wird der Coronavirus zur Gefahr

Erfurt - Hier soll am 13. März das Konzert von Andrea Berg (54) stattfinden. Im Zuge ihrer MOSAIK-Live Arena Tour 2020 wollte die Schlagersängerin in den kommenden Wochen in Deutschland, Österreich und der Schweiz auftreten und den Erfolg ihres 2019 veröffentlichten Albums noch einmal kräftig nachfeiern (Die größten deutschen Schlagersänger aller Zeiten*).

Doch eine Sache könnte dem Schlager-Star jetzt einen Strich durch die Rechnung machen - das Coronavirus. 

Trotz zahlreicher Krankheitsfälle und einer immer größeren Gefahr durch das Virus soll das Konzert an der Messe Erfurt stattfinden. Fans sind nun aufgrund des Risikos in Sorge, wie extratipp.com* berichtet.

Andrea Berg: Schlager und Coronavirus

Seit Wochen ist es DAS Thema in den deutschen Medien. 

Das Coronavirus, auch Sars-CoV-2, ist in aller Munde. Lebensmittelknappheit in manchen Läden sowie vermehrt Diebstähle in Krankenhäusern: Die Gefahr des Virus‘ zeigt sich nicht zwingend durch Symptome oder Risiken, sondern dadurch was er mit den Menschen macht. 

Der Coronavirus sorgt für Umstellung in vielen deutschen Städten.

Italien wird zum reinen Quarantänegebiet ernannt (Coronavirus: Alle Informationen zur häuslichen Quarantäne wegen Sars-CoV-2-Virus*), New York verhängt den Notstand und Krankschreibungen sind in Teilen Deutschlands jetzt auch ohne Attest möglich.  

Schlager-Konzert von Andrea Berg in Erfurt

Mitten in diesem Chaos scheint Schlager-Queen Andrea Bergs Konzert wie ein Lichtblick, eine Hoffnung auf Normalität. Doch das von Fans lang ersehnte Event könnte nun auch den Einschränkungen des Coronavirus zum Opfer fallen. Der Grund: Die vielen Menschen auf engem Raum bilden einen Nährboden für den Virus, wodurch die Ansteckungsgefahr schlichtweg zu groß ist. 

Andrea Berg muss um ihre Tour bangen.

Im Saale-Orla-Kreis wurden Veranstaltungen mit mehr als 500 Teilnehmern bereits abgesagt. Am 10. März will derErfurter Corona-Krisenstab entscheiden, ob dieses Verbot auch für die Messe Erfurt sowie andere Events - darunter auch Schlager - gelten soll.

Somit stehen auch andere Veranstaltungen, wie beispielsweise das geplante Musical „Bibi & Tina“ in der Thüringenhalle, das Handballspiel des THC Erfurt am Wochenende oder die 49. Meisterschaften des karnevalistischen Tanzsports auf dem Spiel.

Erst wenn die Empfehlung von Gesundheitsminister Jens Spahn (39, CDU) schriftlich vorliege, der eine Absage von Veranstaltungen mit mehr als 1000 Teilnehmern empfiehlt, werde über Konsequenzen in Erfurt neu entschieden, ließ Bürgermeisterin Anke Hofmann-Domke (58, Die Linke) gestern mitteilen, wiethueringer-allgemeine.de berichtet.

Schlagerstar Andrea Berg: Das sagt ihr Management

Für Schlagersängerin Andrea Berg (Die Künstlernamen der Schlagerstars und ihre echten Namen*) wäre die Absage besonders tragisch, da sie bereits ein Konzert aufgrund des Sturmtiefs „Sabine“ auslassen musste. 

Wir haben das Management von Andrea Berg um eine Stellungnahme gebeten: „Nach jetzigem Stand können die Konzerte von Andrea Berg wie geplant stattfinden. Der Tourveranstalter befindet sich im engen Austausch mit den jeweiligen lokalen Behörden. Sollten sich Änderungen ergeben, werden diese aktuell unter www.andrea-berg.de und auf allen Social-Media-Plattformen von Andrea Berg kommuniziert“.

Die Schlager-Fans von Andrea Berg können somit durchatmen. Vorerst findet das Konzert in Erfurt statt. Genaueres wird voraussichtlich am Nachmittag des 10. März besprochen.

Schlager: Geheimnis um Sängerin Andrea Berg gelüftet*: DAS macht sie vor Auftritten.

Sensation um Schlagersänger Andreas Gabalier* - jetzt ist ein völlig unbekannter Bruder von ihm aufgetaucht. Was ist denn da bitte los?

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Netzwerks

Rubriklistenbild: © Chen, Jens Meyer (beide dpa)

Kommentare