Schmidt benutzt den "Tatort" als Einschlafhilfe

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Entertainer Harald Schmidt benutzt den "Tatort" als Einschlafhilfe

Hamburg - Entertainer Harald Schmidt findet den ARD-“Tatort“ nicht besonders spannend. Er benutze ihn als "Einschlafhilfe". Das scheint äußerst effizient zu sein. Von Dauer ist der Effekt aber leider nicht. 

“Er ist eine tolle Einschlafhilfe“, sagte der 54-Jährige der Fernsehzeitschrift “Hörzu“ über die Krimireihe. Er schlafe nach zehn Minuten ein, wache kurz vor Schluss auf und sage dann: “Das war ja wieder eine Scheiße!“

Ranking: Die beliebtesten deutschen Promis im Web

Ranking: Die beliebtesten deutschen Promis im Web

Schmidt ist nach mehreren Jahren als Late-Night-Talker bei der ARD ab dem 13. September wieder beim Privatsender Sat.1 zu sehen. Dort geht er mit der “Harald Schmidt Show“ zweimal wöchentlich am späten Abend auf Sendung.

dapd

Zurück zur Übersicht: Stars

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser