Frau fälschlicherweise für tot gehalten

Schock bei den Royals: Leiche trieb in Teich von William und Kate

Herzogin Kate und Prinz William
+
Herzogin Kate und Prinz William

London/England - Schlimmer Schock für die Royals: Im Teich vor dem Kensington Palast, dem Zuhause von Prinz William (38) und Herzogin Kate (38) und ihrer Kinder, wurde eine tote Frau entdeckt.

Der Park vor dem Kensington Palast gehört zu einem der schönsten Fleckchen in London. Doch jetzt ziehen dort dunkle Wolken auf. Die Leiche einer Frau ist britischen Medienberichten zufolge in einem Teich vor dem Kensington Palast gefunden worden. In dem royalen Anwesen in London leben unter anderem Prinz William und seine Frau Herzogin Kate mit ihren Kindern Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis.

Die Wasserleiche ist der „Sun“ zufolge bereits am Samstag vor einer Woche im „Round Pond“ (bis zu fünf Meter tief) entdeckt worden. Queen Elisabeth II. hält sich aktuell mit William, Kate und den Kindern in Balmoral in Schottland auf. Die Königin verbringt dort traditionell ihre Sommerpause.

Der Kensington Palast.

Der Todesfall gelte bei der Polizei derzeit als „ungeklärt“, berichtet die „Daily Mail“, die Umstände würden jedoch nicht als „verdächtig“ eingestuft. Fälschlicherweise sei zunächst angenommen worden, die tote Frau sei die Künstlerin Endellion Lycett Green, die Enkelin des Dichters Sir John Betjeman. Sie galt zuvor seit einigen Tagen als vermisst. Ihr Bruder John stellte später via Twitter klar: „Meine Schwester Endellion lebt, ist sicher und gesund.“ Seine Schwester sei eine Nacht bevor die Leiche in dem Park gefunden wurde, gefunden worden.

mh

Kommentare