Leichenteile sollen zu Charles Levin gehören

Seit einer Woche vermisst: Hollywood-Schauspieler offenbar tot aufgefunden

+
  • schließen

Oregon - Seit einer Woche suchten die US-Behörden in Oregon nach dem früheren US-Schauspieler Charles Levin. Nun fanden sie offenbar seine sterblichen Überreste in unwegsamem Gebiet.

Große Trauer um Hollywood-Schauspieler Charles Levin. Der 70-Jährige wurde bereits seit Tagen vermisst - nun wurden laut "CNN" im amerikanischen Bundesstaat Oregon Leichenteile entdeckt, die "mit hoher Wahrscheinlichkeit" von dem Leinwandstar stammen. Ein Gerichtsmediziner überprüft die Übereinstimmungen nun und wird somit feststellen, ob es sich tatsächlich um Charles Levin handelt. 

Am vergangenen Montag (8. Juli) wurde Charles Levin von seinem Sohn als vermisst gemeldet. Seitdem wurde der Schauspieler von Einsatzkräften gesucht. Am Samstag wurde im Rahmen der Suchmaßnahmen ein stark beschädigtes Auto in der Nähe einer abgelegenen, fast unpassierbaren Straße gefunden - Charles Levins Hund namens Boo Bear lag tot im Fahrzeug. Da die Leichenteile in der näheren Umgebung des Wagens auftauchten, gehe die Polizei davon aus, dass es sich tatsächlich um Levin handelt.

Levin hatte laut "IMDB" zwischen 1976 und 1998 etliche TV-Rollen in Sitcoms wie „Seinfeld“ und „Harrys wundersames Strafgericht“. Zudem unterrichtete er Schauspiel an der US-Eliteuni Harvard. Einem Medienbericht zufolge steckte Levin gerade mitten im Umzug, als er verschwand.

mh

Zurück zur Übersicht: Stars

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT