Sieben kuriose Fakten über Prinz Ferdinand

Prinz Ferdinand, der eigentlich Markus Wölfert heißt und aus dem nordhessischen Guxhagen stammt, war mal Kinderprinz und Karnevalprinz in seiner Heimat. Dann schmiss ihn aber der Karnevalsverein "Blaue Funken" raus, als seine Adoption durch Prinz Frédéric von Anhalt bekannt wurde.
1 von 7
Prinz Ferdinand, der eigentlich Markus Wölfert heißt und aus dem nordhessischen Guxhagen stammt, war mal Kinderprinz und Karnevalsprinz in seiner Heimat. Dann schmiss ihn aber der Karnevalsverein "Blaue Funken" raus, als seine Adoption durch Prinz Frédéric von Anhalt bekannt wurde.
Wahlverwandschaft: Zu seinen Adoptivbrüderm gehört auch Rotlichtgröße "Prinz Marcus". Nach mehreren Enttäuschungen habe sich Adoptivvater Prinz Frédéric von Anhalt einen Akademiker als neuen Sohn gewünscht - und Markus Wölfert "geadelt".
2 von 7
Wahlverwandschaft: Zu seinen Adoptivbrüdern gehört auch Rotlichtgröße "Prinz Marcus". Nach mehreren Enttäuschungen habe sich Adoptivvater Prinz Frédéric von Anhalt einen Akademiker als neuen Sohn gewünscht - und Markus Wölfert "geadelt".
Im März 2012 machte der Prinz beim "Perfekten Promi Dinner" (Vox) mit und legte sich mit Gina-Lisa Lohfink an. Es kam zu Reibereien, weil die Blondine zur Unpünktlichkeit neigt.
3 von 7
Im Jahr 2012 machte der Prinz beim "Perfekten Promi Dinner" (Vox) mit und legte sich mit Gina-Lisa Lohfink an. Es kam zu Reibereien, weil die Blondine zur Unpünktlichkeit neigt.
Gar nicht standesgemäß: In einem Interview erzählte der Prinz, dass er privat einen Smart fährt. Er verriet auch: "Ich brauche keinen dicken Sportwagen!"
4 von 7
Gar nicht standesgemäß: In einem Interview erzählte der Prinz, dass er privat einen Smart fährt. Er verriet auch: "Ich brauche keinen dicken Sportwagen!"
Politisch aktiv: Vier Jahre war der Prinz im Kreisvorstand der Jungen Union in Schwalm-Eder und sogar im hessischen Landesvorstand der JU.
5 von 7
Politisch aktiv: Vier Jahre war der Prinz im Kreisvorstand der Jungen Union in Schwalm-Eder und sogar im hessischen Landesvorstand der JU vertreten. 
Der Prinz studierte zwar Jura in Göttingen mit dem Schwerpunkt Arbeitsrecht und hat auch schon das erste Staatsexamen abgeschlossen (laut eigener Auskunft mit Bestnote), aber sein Berufsziel sieht er eher in der Filmbranche. Es zieht ihm nach L.A. Seine Schwester wohnt bereits in Hollywood.
6 von 7
Der Prinz studierte zwar Jura in Göttingen mit dem Schwerpunkt Arbeitsrecht und hat auch schon das erste Staatsexamen abgeschlossen (laut eigener Auskunft mit der Bestnote), aber sein Berufsziel sieht er eher in der Filmbranche. Es zieht ihm nach L.A. Seine Schwester wohnt bereits in Hollywood!
Golf ja - Fußball nein: Seit seinem 19. Lebensjahr spielt der 29-Jährige Golf. Fußball hat er in seiner Jugend ausprobiert, wäre aber nicht sein Ding gewesen.
7 von 7
Golf ja - Fußball nein: Seit seinem 19. Lebensjahr spielt der 29-Jährige Golf. Fußball hat er in seiner Jugend ausprobiert, wäre aber nicht sein Ding gewesen.

Zurück zur Übersicht: Stars

Kommentare