Magisch: Siegfried feiert seinen 70. Geburtstag

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Siegfried Fischbacher wird am Samstag 70 Jahre alt.

Rosenheim/Las Vegas - Vom Buben aus der Kastenau zum Weltstar: Magier Siegfried Fischbacher feiert am Samstag 70. Geburtstag.

Der sagenhafte Erfolg, auf am Samstag, an seinem 70. Geburtstag, Siegfried Fischbacher zurückblicken kann, war ihm wahrlich nicht in die Wiege gelegt. Geboren am 13. Juni 1939, wuchs er in der Rosenheimer Kastenau auf. Mit acht Jahren begann, Zaubern zu lernen und erfuhr dabei, dass er so die Aufmerksamkeit seines Vaters erhielt, der damals seine Erlebnisse aus dem Krieg mit Alkohol betäubte.

Nach seiner Schulzeit arbeitete Fischbacher in der Rosenheimer Weberei Weinberger. In drei Jahren wurde er zum Weber ausgebildet. "Er hat auch Teppichmuster entworfen, sorgfältig gearbeitet und seine Prüfung gemacht", erinnert sich Ludwig Weinberger. Aber das Arbeiten am Webstuhl habe Siegfried letztlich nicht so zugesagt, er hatte lieber mehr mit Menschen zu tun, so Weinberger. Fischbacher zog 1956 an den Gardasee, wo er Kellner wurde und auch als Zauberkünstler auftrat. Zuvor hatte er aber schon in Rosenheim bei bunten Abenden Auftritte als Zauberer absolviert.

1959 heuerte er als Steward auf der "Bremen" an und unterhielt auch dort bald die Passagiere mit Zaubertricks. Hier lernte er seinen späteren Lebenspartner Roy Horn kennen. Auch dessen Vater war Alkoholiker. Roy hatte als Bub Trost in der Gesellschaft von Tieren gesucht und sich oft im Zoo aufgehalten. Er brach die Schule ab und wurde Page auf der "Bremen", wo er Fischbachers Vorführungen sah.

Horn machte den Vorschlag, zusammenzuarbeiten und statt eines Hasen einen Geparden verschwinden zu lassen. Die Passagiere liebten die Zaubershow mit Siegfried und Roy. Auch privat wurden sie ein Paar, dessen Beziehung bis 1998 hielt und als Freundschaft weiterbesteht.

1964 beendeten die beiden ihr Schiffsengagement und debütierten an diversen Bühnen. Bei einer Benefizshow in Monte Carlo begann ihr internationaler Erfolg, der über Paris nach Las Vegas führte. 1970 bekamen sie dort im "Stardust" ein Engagement und erhielten 1972 einen Preis für die beste Show des Jahres. Siegfried und Roy zauberten inzwischen mit weißen Königstigern und Löwen, ihrem Markenzeichen, die sie auch züchten. 1990 eröffneten die beiden ihre legendäre Show im Hotel "Mirage". 1996 feierten Siegfried und Roy ihren 15000. Auftritt in Las Vegas.

Im Oktober 2003 erlitt Roy Horn während der Show einen leichten Schlaganfall, worauf ihn der Tiger "Montecore" am Nacken packte - vermutlich, um ihn von der Bühne in Sicherheit zu bringen. Dabei wurde Roy schwer verletzt, er ist seither teilweise gelähmt. So mussten die beiden Künstler ihre Karriere beenden. Nur noch einmal standen sie gemeinsam auf der Bühne: heuer im Februar bei einem zehnminütigen Auftritt während einer Wohltätigkeitsveranstaltung, zusammen mit dem Tiger, der Roy verletzt hatte.

Siegfried ist auch mit 70 Jahren noch bestens in Form und besucht immer wieder Rosenheim. 2007 kam er im Januar zur Beerdigung seines alten Freundes Gerhard Komar.

Siegfried feiert seinen Geburtstag im engsten Kreis in der Karibik, wo er auf einer Insel einen Besitz hat. Mit dabei sind Roy und seine Betreuer sowie die Mitarbeiter aus Las Vegas.

Natürlich gratulierte auch Schwester Dolore ihrem drei Jahre älteren Bruder. Dolore, die ein Heim für Straßenkinder in Siebenbürgen leitet, schrieb einen Brief nach Las Vegas. "Ich habe ihm für jeden Tag die Freude, die er braucht, gewünscht und immer den nötigen Beistand vom Himmel", verriet die Ordensschwester dem Oberbayerischen Volksblatt. Auch ein Geschenk schickte Dolore dem Geburtstagskind: das Buch "Die hohe Kunst des älterwerdens" aus der Feder des Benediktinerpaters Anselm Grün.

Siegfrieds 74-jähriger Bruder Marinus, selbständiger Malermeister in Rosenheim, hat vor Kurzem mit Las Vegas telefoniert, in der Karibik sei Siegfried nicht erreichbar. "Es ist fest ausgemacht, dass er im August nach Rosenheim kommt", so der Kastenauer. Dann werden die beiden Brüder höchstwahrscheinlich zusammen nach Rumänien fahren, um ihre Schwester zu besuchen. Auch zur Landesgartenschau 2010 werde Siegfried sicher kommen. hh

Zurück zur Übersicht: Stars

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser