Skikönigin verunglückt am Gardasee

Bootsunfall! Riesenschreck und OP für Maria Höfl-Riesch

  • schließen

Garmisch-Partenkirchen/Gardasee - Platzwunden, Prellungen und Knochenbrüche kennt Skikönigin Maria Höfl-Riesch noch aus ihrer aktiven Ski-Karriere. Doch nun musste Höfl-Riesch nach einem Bootsunfall operiert werden. 

Eigentlich sollten es ein paar entspannte Tage auf dem Gardasee werden. Fröhlich schipperte Maria Höfl-Riesch im Bikini über den Gardasee. 

Doch dann heißt es Klinik statt Entspannung in der Sonne. Was war passiert?

Wie die ehemalige Ski-Königin aus Garmisch-Partenkirchen auf Instagram postet, hatte sie einen kleinen Bootsunfall. Dabei brach sie sich den Ellbogen, erlitt einige Prellungen und einen kleinen Cut am Auge. "Werde gleich morgen früh in Brescia operiert. Drückt mir die Daumen", so Höfl-Riesch in dem sozialen Netzwerk.

"Grazie a Professore Terragnoli"

Bei der Operation lief zum Glück alles glatt: "Alles gut überstanden, aber noch etwas neben der Spur" postet sie anschließend.

Auch von unserer Seite: Gute Besserung Maria!

mh

Rubriklistenbild: © dpa/Maria Höfl-Riesch Instagram/Montage

Zurück zur Übersicht: Stars

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser