Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Eine Woche lang nur geweint 

Sylvie Meis verliert Sohn Damián: Er zieht zu Papa Rafael van der Vaart – Model in Tränen

Sylvie Meis gestikuliert in einem schwarzen Abendkleid. Im Hintergrund hält Rafael van der Vaart seinen Sohn Damián im Arm.
+
Sylvie Meis verliert ihren Sohn Damián. Er zieht zu seinem Papa Rafael van der Vaart nach Dänemark. (24hamburg.de-Montage)

Sylvie Meis muss sich von ihrem Sohn Damián trennen. Der zieht zu seinem Vater Rafael van der Vaart nach Dänemark, um Fußballprofi zu werden.

Hamburg - Sylvie Meis hat „eine Woche lang nur geweint. Tag und Nacht“, wie 24hamburg.de schreibt. Der Grund ist erschütternd. Sie verliert ihren Sohn Damián*. Der 14-Jährige zieht von Hamburg* zu seinem Vater Rafael van der Vaart nach Dänemark. Dort möchte er Fußballprofi werden.

Die Zukunft bringt für Sylvie Meis einige Veränderungen. Gemeinsam mit ihrem Verlobten Niclas Castello sucht sie aktuell eine neue Wohnung*. Wie es derweil beruflich weitergeht, ist unklar. Zwar betreibt sie in der Hansestadt eine Werbeagentur*, doch über ein Engagement im Fernsehen, äußerte sie sich äußerst kritisch*. *24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerkes.

Kommentare