Tabatabai machen Vorurteile "sprachlos" 

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Jasmin Tabatabai

Berlin - In einer neuen Folge aus der “Donna Leon“-Krimireihe spielt Schauspielerin und Sängerin Jasmin Tabatabai eine Roma. Wie ihre Rolle wird auch die gebürtige Iranerin immer wieder mit Vorurteilen konfrontiert.

Die Figur der Rani Vega, in der Tabatabai am 28. April im Ersten zu sehen ist, ist Fotografin und ein Muster an Integration. Tabatabai habe ihre Stärke und auch ihre Fehlbarkeit fasziniert. “Sie ist eine Einzelkämpferin, die ihren eigenen Weg geht, ihre Rolle als 'schicke Vorzeige-Roma' aber durchaus auch kritisch sieht.“

Tabatabai kennt aus eigener Erfahrung die Vorurteile, die Menschen haben. “Manche Menschen reagieren tatsächlich überrascht, wenn ich erzähle, dass mein Freund und ich uns für Haushalt und Erziehung beide zuständig fühlen.“ Da sei sie dann schon manchmal “einfach sprachlos“.

Tabatabai lebt mit Freund und zwei Kindern in Berlin. “Unsere beiden Mädchen wachsen und gedeihen.“ Weiterer Nachwuchs ist erst einmal nicht geplant. “Ich sage aber nicht grundsätzlich 'Nein' dazu.“

Ihr nächstes Projekt ist etwas ganz anderes: ein Jazz-Album. Die CD mit deutschsprachigen Jazz-Liedern erscheint im Herbst und entsteht in Zusammenarbeit mit dem Schweizer Jazzmusiker David Klein, wie Tabatabai der Nachrichtenagentur dapd sagte. Tabatabai hat bislang bei ihren Solo-Alben Musik und Texte immer selbst geschrieben.

Obwohl sie Respekt habe vor der Musikgattung Jazz - Tabatabai war bisher eher in den Gattungen Rock und Alternative zu Hause - macht ihr die Arbeit an dem Album viel Freude. “Mir gefällt es sehr, dieses Mal einfach Sängerin und Interpretin zu sein“, sagte sie.

dapd

Zurück zur Übersicht: Stars

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser