Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Fortschritte bei den Batterien

Vielsagender Tweet des Tesla-CEO: Baut Elon Musk bald diese Verkehrsmittel?

Elon Musk auf einem Flachdach, im Hintergrund Sonnenuntergang
+
Elon Musk sieht die Batterietechnik bald reif für ein neues Geschäftsfeld.

Elon Musk rechnet in den nächsten drei bis vier Jahren mit 40 Prozent mehr Energiedichte bei Batterien. Das sorgt für mehr Reichweite. Könnte es auch den Einstieg von Tesla in ein weiteres Geschäftsfeld bedeuten?

Palo Alto (Kalifornien) – Erst letztes Jahr sagte Musk, dass die Energiedichte von Batterien auf über 400 kWh verbessert werden müsste, damit ein E-Flugzeug möglich sei. Sind also diese drei bis vier Jahre sein persönlicher Zeithorizont, bevor er bzw. Tesla damit loslegt? Noch ist die Energiedichte eines mit Kerosin betriebenen Jets deutlich größer (ca. 40-mal) als die von Li-Ion-Akkus, „... aber Elektromotoren wiegen viel weniger und wandeln gespeicherte Energie besser in Bewegung um als Verbrennungsmotoren“, erklärte er 2019 gegenüber der New York Post. Kleine, elektrisch betriebene Sportflugzeuge in Serienproduktion sind sicher nur noch eine Frage der Zeit. Die Batterietechnik könnte innerhalb der nächsten Jahre reif sein. Ob Elon Musjk mit Tesla darauf abzielt, selbst Flugzeuge zu bauen oder ob man sich eher als Batteriezulieferer sieht, muss sich noch zeigen*. *24auto.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Kommentare