Nächster Schicksalsschlag für Familie

Milliarden-Erbe bewusstlos in Hotelzimmer gefunden: Er stirbt wenig später - Hat Familienfluch wieder zugeschlagen?

John Gilbert Getty
+
Milliarden-Erbe John Gilbert Getty ist mit 52 Jahren gestorben. Es ist nicht der einzige Schicksalsschlag, den seine Familie verkraften muss.

Schon wieder ereilte die Milliardärs-Familie von Gordon Getty ein schwerer Schicksalsschlag. Sein Sohn und Erbe John Gilbert Getty ist mit 52 Jahren gestorben.

  • John Gilbert Getty war einer der Erben von Ölbaron J. Paul Getty.
  • Nun ist der 52-Jährige gestorben.
  • Bereits vor seinem Tod musste die Familie mehrere Tragödien verkraften.

San Antonio - Für ihn kam jede Hilfe zu spät: Der 52-jährige Musiker und Milliarden-Erbe John Gilbert Getty wurde am vergangenen Freitag (20. November 2020) in einem Hotelzimmer in Texas bewusstlos aufgefunden. Noch am selben Tag verstarb der Enkel des Ölbarons J. Paul Getty. Seine Familie ist in großer Trauer. Es ist nicht der erste schwere Schicksalsschlag, den sie verkraften müssen.

Milliarden-Erbe in Hotelzimmer aufgefunden - Er verstarb noch am selben Tag

Wie seine Familie laut dem US-amerikanischen Nachrichtenportal tmz mitteilte, soll das Familienmitglied ohne Fremdeinwirkung gestorben sein. Die Todesursache werde voraussichtlich erst nach einer geplanten Autopsie feststehen. Indessen zeigen sich seine Hinterbliebenen in großer Trauer: „Mit schwerem Herzen kündigt Gordon Getty den Tod seines Sohnes John Gilbert Getty an“, teilte ein Sprecher der Familie mit. John sei ein talentierter Musiker gewesen, der vor allem Rock and Roll liebte. „Wir werden ihn sehr vermissen.“.

Tragischerweise ist es nicht der erste Schicksalsschlag, den die Familie, deren Vermögen auf rund 5 Milliarden US-Dollar geschätzt wird, zu verzeichnen hat. Johns Bruder Andrew ist fünf Jahre zuvor mit 47 Jahren verstorben. Wie stern.de damals berichtete, soll dieser blutbeschmiert im Badezimmer seiner Villa in Los Angeles aufgefunden worden sein. Er soll nach einer Überdosis Crystal Meth gestorben sein.

Milliarden-Erbe mit 52 Jahren gestorben: Familie musste bereits mehrere Schicksalsschläge verkraften

Doch alles begann bereits 1973, als John Gilberts Onkel John Paul Getty III. in Rom entführt wurde. Nach fünf Monaten in Gefangenschaft soll er sich von dieser Tragödie nie wieder erholt haben. Die Mutter des Milliarden-Erben starb erst im vergangenen Herbst an einem Herzinfarkt. Über ihren Sohn war nur wenig bekannt. Er soll in Los Angeles gelebt haben und eine Tochter zurücklassen. Diese brachte ihre Trauer zum Ausdruck, indem sie auf ihrem Instagram-Accounts derzeit viele Erinnerungsfotos mit ihren über 20.000 Followern teilt. „Mein Vater war der coolste Mann, der jemals auf diesem Planeten gelandet ist“, betitelt Ivy Getty ihre Hommage an ihren Vater und weiter: „Und ich werde für immer die stolzeste Tochter sein.“

„Ich liebe dich so sehr, Dad... Das Leben ist manchmal grausam. Ich hab nicht einen, sondern zwei Schutzengel, die jetzt über mich wachen“, so ihre Abschiedsworte weiter. John Gilbert Getty war einer von mehreren Nachkommen des Ölbarons J. Paul Getty. Seine Kunstsammlung dient als Grundlage für das berühmte Getty-Museum in Los Angeles. (jbr)

Die deutsche TV-Welt trauert indessen um zwei ihrer Legenden. Komiker Karl Dall ist mit 79 Jahren nach einem Schlaganfall gestorben. Ähnlich groß ist die Trauer um RTL-Moderator Geert Müller-Gerbes.

Kommentare