Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

„Platinum Party at the Palace“

Gigantisches Line-up: Elton John, Diana Ross & Co. beim Jubiläumskonzert für Queen Elizabeth

Seit Wochen wird darüber gerätselt, welche Musiker und Bands beim Konzert zu Ehren des 70. Thronjubiläums von Queen Elizabeth auftreten werden. Jetzt ist das Line-up endlich bekannt.

London – Rund um den Buckingham-Palast wird aktuell fleißig geschuftet, gewerkelt und aufgebaut, damit in wenigen Tagen die große „Platinum Party at the Palace“ steigen kann. Wenn Queen Elizabeth (96) ihr 70. Thronjubiläum feiert, geben sich die Superstars der Musikszene nämlich nur zu gerne die Klinke in die Hand. Welche Acts für die Königin spielen werden, steht nun endlich final fest. 

Gigantisches Line-up: Elton John, Diana Ross & Co. beim Jubiläumskonzert für Queen Elizabeth

Nur noch zwei Wochen, bis die Feierlichkeiten zum Platinjubiläum von Queen Elizabeth starten. In London sind die Vorbereitungen zu dem Mega-Event bereits in den letzten Zügen. Auch die Hauptperson scheint pünktlich zu den Festivitäten wieder fit zu sein. Nachdem die Regentin mehrere Termine hatte absagen müssen, darunter sogar die traditionelle Parlamentseröffnung, waren viele Briten in Sorge, sie könnte womöglich gar nicht am eigenen Jubiläum teilnehmen. Doch die 96-Jährige meldete sich kürzlich wieder in der Öffentlichkeit zurück und zeigte sich unter anderem bei der Royal Windsor Horse Show so agil und fröhlich wie schon lange nicht mehr. Dem viertägigen Platin-Spektakel steht also nichts im Wege.

Eines der Highlights markiert sowohl für die Königsfamilie als auch für die Royal Fans sicherlich die „Platinum Party at the Palace“ am 4. Juni. Auf mehreren Bühnen werden am Buckingham-Palast zahlreiche Topstars der internationalen Musikszene ein gigantisches Konzert zu Ehren der Monarchin geben. Lange Zeit wurde das Line-up unter Verschluss gehalten, jetzt herrscht aber endlich Klarheit darüber, welche Künstler dabei sind.

Zu Ehren des Thronjubiläums von Queen Elizabeth treten unzählige Topstars auf, darunter Diana Ross und Alicia Keys (Symbolbild).

Gigantisches Line-up: Auch ESC-Sensation Sam Ryder ist dabei

Brian May (74) von Queen hatte bereits angedeutet, dass er und seine Band bei dem Jubiläumskonzert mitwirken könnten. Die Rocker werden das Happening nun sogar eröffnen. Auch der Auftritt von Popsänger George Ezra (28) war schon länger fix eingeplant. Wie offiziell angekündigt wurde, wird auch der britische ESC-Teilnehmer Sam Ryder (32) für Queen Elizabeth singen. Er hatte beim Eurovision Song Contest für mächtig Furore gesorgt und unzählige Fans aus ganz Europa dazugewonnen. Daneben darf man sich auf folgende Acts freuen:

  • Alicia Keys
  • Andrea Bocelli
  • Duran Duran
  • Ella Eyre
  • Craig David
  • Celeste
  • Nile Rodgers
  • Hans Zimmer
  • Mabel
  • Mimi Webb
  • Sigala
  • Jax Jones
  • Diversity

Sir Elton John (75) gibt sich – zumindest digital – ebenfalls die Ehre. Seine Performance wurde vorab aufgezeichnet. Beenden wird das Konzert dann keine Geringere als Show-Ikone Diana Ross (78). Außerdem sollen unter anderem Sir David Attenborough (96), David Beckham (47), Lin-Manuel Miranda (42) und Dame Julie Andrews (86) bei der „Platinum Party at the Palace“ beteiligt sein. Die BBC überträgt die Show live im britischen Fernsehen. Aus dem Ausland kann man nur per Webstream zuschauen.

Rubriklistenbild: © Wolfgang Kumm/dpa

Kommentare