Tiger Woods und Elin Nordegren geschieden

+
Der Golfer Tiger Woods (R) und seine Ex-Frau Elin Nordergren in glücklichen Tagen.

Panama City - Die nach zahlreichen Seitensprüngen zerrüttete Ehe des amerikanischen Profi-Golfers Tiger Woods ist jetzt offiziell zu Ende. Woods und Elin Nordegren berichteten am Montag über ihre Scheidung.

Nach monatelangen Spekulationen ist es amtlich: Tiger Woods (34) und Elin Nordegren (30) sind nach dem Sex-Skandal des Profi-Golfers geschiedene Leute. Die Scheidung wurde am Montag vor einem Gericht in Panama City (US-Staat Florida) amtlich. “Wir sind traurig, dass unsere Ehe vorbei ist, und wir wünschen uns gegenseitig das Beste für die Zukunft“, hieß es in einer Mitteilung auf der Homepage des Sportlers. Das Wohl ihrer beiden Kinder sei ihnen das Wichtigste, erklärten die Eltern. Sie wollten sich das Sorgerecht teilen. Einzelheiten über finanzielle Absprachen wurden nicht bekannt.

Woods und das schwedische Ex-Model sind Eltern von Sam Alexis (3) und Charlie Axel (1). “Die kommenden Wochen und Monate werden nicht leicht für sie (die Kinder) sein, während wir uns an die neue Familiensituation anpassen müssen“, hieß es in der Mitteilung des Paares.

Tiger Woods und Elin: Bilder einer angeknacksten Ehe

Am 27. November 2009 verunglückte Tiger Woods in seinem Auto um zwei Uhr morgens. Durch den Unfall kam alles ins Rollen. Immer mehr Details über außereheliche Affären drangen an die Öffentlichkeit. Bilder der Ehe: © dpa
2003 waren Tigerwoods und Elin Nordegren noch nicht verheiratet. Damals soll der Golfstar schwer verliebt gewesen sein. © dpa
Ehefrau Elin begleitete ihren Mann oft auf seinen Golfterminen. © dpa
Flushing Meadows: Gemeinsam sah sich das Paar 2006 die US-Open an. © dpa
Tiger Woods und Frau Elin. Das ehemalige Model trägt Tochter Sam (heute 2 Jahre alt) auf dem Arm. © dpa
Elin Nordegren kommt aus Schweden. Sie arbeitete bis zur Geburt der Kinder als Model. © dpa
Elin gratuliert ihrem Mann Tiger zum gewonnenen Tunier. Der Presidents Cup at Harding Park Golf Course in San Francisco fand am 11. Oktober 2009 statt. Da war die Welt wohl noch in Ordnung. © dpa
So ein Caddy ist schon etwas Feines! Tiger Woods und Ehefrau Elin sind bester Laune. © dpa
Tiger Woods ist der bestbezahlteste Sportler der Welt. © dpa
Tiger Woods und Elin führten eine Musterehe. Von Skandalen war lange Zeit nicht die Spur. © dpa
Schwer verliebt gibt Tiger Woods 2003 bekannt, dass er seine Freundin Elin heiraten möchte. © dpa
Die Affären von Tiger Woods dominieren die Medien in der ersten Dezemberwoche 2009. "Ja, er hat betrogen" - so titelte beispielsweise das US-Magazin US Weekly. Das Ende der Ehe? © dpa

Woods und Nordegren hatten sich im Oktober 2004 auf der Karibikinsel Barbados das Ja-Wort gegeben. Nach einem mysteriösen Autounfall von Woods im vorigen November war ans Licht gekommen, dass der Rekord-Golfer mit dem makellosen Image zahlreiche außereheliche Affären gepflegt hatte. Der Sportler zog sich daraufhin vorübergehend aus dem Sport zurück, um sich der Rettung seines Privatlebens zu widmen. Dabei machte er unter anderem eine Therapie wegen angeblicher Sex-Sucht.

Mitte März kündigte Woods nach 144 Tagen Wettkampfpause sein Comeback beim Masters an. Doch der einstige Golf-Superstar konnte nach der schweren privaten Krise an seine früheren Erfolge nicht mehr anknüpfen. Unterdessen spekulierten US-Medien über die mögliche Abfindung für Woods Ehefrau. Die wildesten Schätzungen reichten bis zu 750 Millionen Dollar.

Sexsucht: Diese Stars sollen betroffen sein

Verbirgt sich hinter so manchem notorischen Fremdgänger tatsächlich ein Suchtopfer? So wie bei Golf-Profi Tiger Woods, der 14 Geliebte gehabt haben soll, bevor seine Frau Elin ­Nordegren das ­wilde Treiben mit ihrem Golfschlägerangriff beendete und sich der reue­volle Tiger zur Behandlung seiner Sexsucht in eine Klinik begab. © dpa
Akte X-Star David Duchovny durchlebte das schon im September 2008. Sexsüchtig ließ er sich in einer Spezialklinik behandeln, lebte eine Zeit lang getrennt von seiner Frau Téa Leoni und kehrte dann geläutert in den Kreis der Familie zurück. © dpa
Die Ehe von ­Michael Douglas mit seiner ersten Frau Diandra soll an Sexsucht in Verbindung mit Alkohol gescheitert sein. © dpa
Bill ­Murray (Lost in Translation) wurde während der Scheidung von ­Jennifer Butler ähnlich ­geoutet. © dpa
Jack Nicholson gab an, mit mehr als 2000 Frauen geschlafen zu haben. © dpa
Billy Bob Thornton steht im Ruf eines Sex­maniacs. © dpa
Sogar Take-That-Schmusesänger Mark Owen will seine Frau Emma mindestens zehn Mal betrogen haben, während sie zwei Kinder von ihm bekam. © dpa

Der Internetdienst “Tmz.com“ sprach am Montag von einer Abfindung in Höhe von 100 Millionen Dollar. Bereits Anfang Juli hätte sich das Paar in Geldfragen geeinigt, meldete “Tmz.com“ mit Verweis auf Gerichtsdokumente. Aus den Papieren gehe auch hervor, dass die Schwedin wieder ihren Mädchennamen Elin Maria Pernilla Nordegren annehmen wollte.

DAPD

Kommentare