Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

„Spätestens da haben alle geheult“

Emotionale Beerdigung nach Tod von Udo Walz: Ehemann gibt Details preis - „Spätestens da haben alle geheult“

Ein Schock für die Promi-Welt: Der deutsche Star-Friseur Udo Walz ist im Alter von 76 Jahren gestorben. Nach seiner Beerdigung folgt die nächste bittere Nachricht.

  • Promi-Friseur Udo Walz ist mit 76 Jahren gestorben.
  • Zuvor lag er in einem Berliner Krankenhaus im Koma - Udo Walz verstarb nach einem Diabetes-Schock an multiplem Organversagen.
  • Ehemann Carsten Thamm-Walz musste nun eine schwerwiegende Entscheidung treffen.

Update vom 21. Dezember, 13:24 Uhr: Vier Wochen nach dem Tod des Star-Friseurs Udo Walz wurde dieser am vergangenen Montag (14.12.20) auf dem Waldfriedhof in Berlin-Dahlem beerdigt. Wie bild.de berichtet, nahmen an der Beerdigung 50 Trauergäste teil. Darunter auch einige der engsten prominenten Freunde des berühmten Friseurs, wie Joko Winterscheidt, Klaas Heufer-Umlauf, Modemacher Michael Michalsky sowie die Schauspielerin Barbara Becker. Udo Walz wurde gemäß seines Wunsches anonym auf einer Wiese bestattet. Neben einigen Reden wurde dabei auch der Song „Ich hab so Heimweh nach dem Kurfürstendamm“ von Hildegard Knef gespielt. „Spätestens da haben alle geheult“, äußerte sich Ehemann Carsten Thamm-Walz gegenüber bild.de.

Nach Tod von Udo Walz: Berliner Salon meldet Insolvenz an

Update vom 18. Dezember, 08.35 Uhr: Vor knapp einem Monat erreichte die Welt der Promis die traurige Nachricht über den Tod von Star-Friseur Udo Walz. Er starb im Alter von 76 Jahren an einem Diabetes-Schock. Der Haar-Experte verfügte über mehrere Salons in Deutschland sowie auf der spanischen Insel Mallorca. Für Walz‘ Ehemann Carsten Thamm-Walz stand fest, dass die Geschäfte weiterhin bestehen würden. Doch in derselben Woche, in der Walz beerdigt wurde (am Montag, 14. Dezember) folgt nun die bittere Nachricht: Thamm-Walz habe laut Bild.de für den Salon am Berliner Kurfürstendamm Insolvenz angemeldet.

Bereits am 9. Dezember wurde der Insolvenzantrag gestellt. Den 35 dort tätigen Mitarbeitern musste Thamm-Walz angeblich kündigen. Auf Anfrage von Bild.de erklärte der 50-Jährige, dass er alles versucht habe, um den Salon am Kurfürstendamm zu retten. „Aber leider ist mir das nicht mehr möglich“, so Thamm-Walz. Bis Februar bekämen die Mitarbeiter jedoch weiterhin ihre Gehälter. Schuld an der Misere seien die Auswirkungen der Corona-Pandemie und eine Mieterhöhung.

Udo Walz ist tot: Sehr guter Freund enthüllt den letzten Wunsch des Star-Friseurs

Update vom 23. November, 09:32 Uhr: Der beste Freund von Udo Walz meldet sich zu Wort. Den Visagisten René Koch verband mit Udo Walz eine 57-Jährige Freundschaft. Wie auch sein Ehemann konnte sich der beste Freund nicht von Udo Walz verabschieden. Er traf ihn zuletzt vor drei Wochen: „Wir waren zusammen mit Barbara Becker essen“, erzählt René Koch gegenüber der Berliner Zeitung. „Udo ging es nicht wirklich gut. Aber er hat nie geklagt, nie über Krankheiten gesprochen. Da war er immer jung“.

Die beiden lernten sich 1963 in einer Bar kennen, in der Udo Walz Gast war und der Visagist einen Auftritt hatte. Sie stellten fest, dass sie nah beieinander wohnten und freundeten sich an. Gemeinsam kümmerten sich die beiden darum, ihre Kunden so schön wie möglich zu machen. Durch die Corona-Krise herrschen jedoch strenge Vorschriften in den Intensivstationen, sodass ein letzter Besuch nicht mehr möglich war.

„Er wollte nicht sterben“, sagt er auch gegenüber RTL. „Er hat gedacht, das Leben sei unendlich“. Nur sein letzter Wunsch, eine Beerdigung mit vielen Promis und als großes Event wird wohl leider nicht in Erfüllung gehen.

Sophia Thomalla verabschiedet sich von Udo Walz

Update vom 21. November 11.37 Uhr: Die gesamte deutsche Promi-Welt verabschiedet sich von Star-Friseur Udo Walz. Überall scheint der verstorbene Berliner seiner Spuren hinterlassen zu haben. Walz war nicht einfach nur Friseur, das zeigen die vielen emotionalen Nachrichten und Posts deutlich. „Sein Humor“, „sein Charme“, „sein großes Herz“: Prominente Weggefährten und Freunde gedenken seiner ganz besonderen Art. Model und Unternehmerin Sophia Thomalla erzählt: „Er hat sich immer ins Restaurant gesetzt und den Kellner gefragt: ‘Kennen sie mich?‘ Wenn der Herr mit ‚nein‘ antwortete, sagte Udo immer: ‚das ist schlecht!‘“.

Wie ihre Mama Simone, ist Sophia Thomalla eine der vielen Prominenten Gesichter die dem Star-Friseur auf Instagram gedenken. 17 Jahre Freundschaft verbindet sie mit Udo Walz. Sie wird emotional und sehr persönlich: „Ich werde seine laute Art, sein Lachen, seine weisen Ratschläge, seine grenzenlose Liebe zu Tieren und seine Warmherzigkeit sehr vermissen. Mit seinem Tod geht ein weiterer Mensch, der vom Scheitel bis zur Sohle einfach gütig, großzügig und loyal war. Und davon gibt es in der Branche einfach immer weniger. Ich hab von ihm so viel gelernt und mitgenommen. Mit ihm stirbt ein Teil von Berlin und ein Teil von mir.“

Guido Maria Kretschmar, Carolin Kebekus und Joko und Klaas: Abschied vom Star-Friseur mit dem großem Herz

Auch sozial soll sich Udo Walz sehr engagiert haben. In einem Bild -Interview erzählte er letztes Jahr von seinen sieben Patenkindern in Kenia. Er sammelte Spenden für ein Kinderhospiz und auch bei der Kindernothilfe und der Björn-Schulz-Stiftung für Kinder in Not war der Berliner jahrelang engagiert. Da fällt es schwer die richtigen Worte zu finden. Das weiss auch Star-Designer Guido-Maria Kretschmar: „Vielen Dank für die langjährige Freundschaft, lieber Udo. Du warst ein wunderbarer Mensch!🖤“

Unzählige prominente Freundschaften haben den berühmten Figaro zu einer Berliner Institution gemacht. Auch das TV-Duo Joko und Klaas dankt ihrem „Begleiter und langjährigem Freund“ für die vielen Jahre: „Mit großer Bestürzung danken wir dir, lieber Udo, für all die Lacher, die guten und noch besseren Momente, die wir mit dir erleben durften. Du wirst fehlen. ⁠“

Prominente Freunde bedanken sich bei Udo Walz: „Mach den Engeln die Haare schön!“

Der Entertainer Oliver Kalkofe hat eine ganz besondere Verbindung zu Udo Walz. Unzählige Male hat er ihn in Comedy-Sketchen verkörpert. Er bedankt sich nicht nur für die vielen Vorlagen, sondern auch für die wunderbare Art des Verstorbenen: „wunderbar selbstironisch, charmant und lustig.“ Auch einen ganz speziellen Wunsch hat Kalkofe noch: „Mach den Engeln die Haare schön!“

Es scheint besonders der Humor und die Güte des 76-Jährigen zu sein, die vielen im Gedächtnis bleiben wird. Moderatorin Katja Burkhardt erinnert sich: „Dein Charakter, deine Ruppigkeit, deine Ehrlichkeit, deine Freundschaft, dein Talent, deine Gastfreundschaft und all die hundert anderen Attribute, die dich zu diesem ganz besonderen Menschen gemacht haben!“

Update vom 21. November, 8,28 Uhr: Udo Walz war für viele nicht nur Friseur sondern auch ein guter Freund, ein offenes Ohr. Schauspielerin Simone Thomalla trauert um den treuen Weggefährten mit einem Zitat: „Den eigenen Tod stirbt man nur allein. Die Anderen müssen damit Leben (Mascha Kaleko).“

In einem Statement gegenüber der Bunten spricht sie rührend über ihre langjährige Freundschaft: „Ich bin unendlich traurig! Ein Berlin ohne Udo ... wie soll das gehen?!“ Sie betont, wie wohl sie und andere sich beim Figaro gefühlt haben. „Er war einer der großzügigsten und liebenswertesten Menschen, die ich kenne. Er liebte uns Frauen und wir liebten ihn

Update vom 20. November, 20.45 Uhr: Der überraschende Tod von Udo Walz schockiert viele deutsche Prominente. Sein Mann Carsten erlebt besonders tragische Stunden - er konnte sich wegen Corona nicht von Walz verabschieden. „Ich konnte leider nicht dabei sein, weil ich in Quarantäne war“, sagte er der Bild.

Auf Instagram* und Twitter ist die Trauer groß. Moderatorin Birgit Schrowange schreibt: „Du bist viel zu früh gegangen. Du wirst fehlen, ich werde mich immer an die schönen Begegnungen mit dir erinnern.“ Schauspielerin Jenny Elvers richtet ihr Beileid an Walz‘ Ehemann: „Udo - ich bin traurig. Du wirst fehlen! Mein Beileid, Carsten!“

Auch Sylvie Meis meldet sich zu Wort: „RIP lieber Udo. Wir werden dich so sehr vermissen!“

Star-Friseur Udo Walz ist tot - Er lag zuletzt im Koma

Erstmeldung vom 20. November:

Berlin - Ein Schock für zahlreiche Stars: Der Promi-Friseur Udo Walz ist im Alter von 76 Jahren gestorben. Das berichtet bild.de. Sein Ehemann Carsten Thamm-Walz bestätigte die Nachricht demzufolge. Er habe vor zwei Wochen einen Diabetes-Schock erlitten, sei ins Koma gefallen.

Promi-Friseur Udo Walz ist mit 76 Jahren gestorben.

Zuletzt soll er in einem Berliner Krankenhaus behandelt worden sein. Seit Herbst soll er auf einen Rollstuhl angewiesen gewesen sein. Dennoch arbeitete er weiter in seinem Salon am Berliner Kurfürstendamm. Seit Anfang der 90er Jahre leidet er bereits an Diabetes, wodurch es zu Schäden an Nieren und Gefäßen kam. Vor vier Jahren hatte er mehreren Medienberichten zufolge eine Bypass-OP am Bein. „Eine Arterie ist verstopft, mein linkes Bein wird nicht genug mit Blut versorgt“ soll er damals gegenüber der Bild berichtet haben.

Star-Friseur Udo Walz ist gestorben - Bericht über Todesursache

Udo ist friedlich um 12 Uhr eingeschlafen“, erklärte Carsten Thamm-Walz, mit dem Udo Walz seit 1994 liiert gewesen war, der Bild weiter. Laut t-online.de soll er letztendlich an multiplen Organversagen gestorben sein. In den sozialen Netzwerken finden sich bereits viele traurige Reaktionen über die Todesnachricht des Star-Friseurs. Besonders beliebt war der Friseur bei vielen Prominenten, wodurch er selbst Star-Status erlangte. Als Friseur machte er schließlich Karriere und war selbst später auf roten Teppichen vieler Promi-Veranstaltungen unterwegs.

Das letzten Foto auf Udo Walz Instagram*-Kanal trägt die Bildunterschrift „Bleibt gesund & happy Weekend“.

Die erste prominente Reaktion auf Twitter kommt von Oliver Kalkofe. Der Comedian und Moderator hatte Walz mehrfach in seinen Parodien gespielt.

„Sehr traurige Nachricht! Habe ihn oft gespielt und bei der 25-Jahre-Mattscheibe war er unser Gast. Wunderbar selbstironisch, charmant und lustig. Danke für all die herrlichen Vorlagen, es war mir eine Ehre. Gute Reise, Udo. Mach den Engeln die Haare schön“, schreibt er.

Auch der Sender ProSieben veröffentlichte einen Nachruf. In den Sendungen „Circus Halligalli“ und „Late Night Berlin“ hatte er immer wieder Gastauftritte. „RIP Udo Walz. Wir haben deine Auftritte immer genossen.“

Rubriklistenbild: © imago stock&people

Kommentare